Letter Lovers: poejpoej zu Gast

Happy Freitag ihr Lieben!

Auch heute gibt es wieder ein Lettering Interview für euch. Die liebe Tanja von @poejpoej ist zu Gast bei den Letter Lovers und erzählt euch von ihrer Liebe zum Handlettering. Tanja erzählt euch, wie sie zum Lettering gekommen ist, verrät euch ihre Tipps und Tricks und zeigt euch zudem, wie ihr ganz einfach folieren könnt - auch wenn ihr keinen Laserdrucker habt! Ihr braucht nur einen wasserlöslichen Leim, ein Laminiergerät oder ein Bügeleisen und könnt folieren was das Zeug hält =).

 

Und übrigens: Alle Anleitungen aus der Letter Lovers Interview-Serie gibt es ja schon längere Zeit gesammelt auf einen Blick. Ich hab die nun nach Themen sortiert und mit einem Bild versehen, so dass ihr eine gesuchte Anleitung zum Lettering noch schneller findet. Schaut euch doch mal um bei den:

Lettering Techniken

Hintergründe

Verzierungen

Projekte mit Lettering

 

Viel Vergnügen =)

Letter Lovers in der Herz-Kiste: poejpoej zu Gast im Lettering Interview mit einer Anleitung zum Folieren ohne Drucker mit wasserlöslichem Leim

Mein Name ist Tanja, auf Instagram heiße ich poejpoej, was eigentlich Pøj Pøj geschrieben wird, dänisch ist und Viel Glück, Hals und Beinbruch bedeutet. Ich wohne in Bremen, schon immer. Ich liebe meine Stadt, möchte manchesmal woandershin, dann packt mich das Fernweh, jedoch bleibe ich immer (bis auf einmal) im sicheren Hafen.

 

Meine Tochter meint immer, ich sei 29 Jahre alt, was natürlich nicht stimmt, denn dann hätte ich das erste meiner beiden Kinder mit 11 Jahren bekommen!

Lettering: Dream big, workd hard, stay focused and surround yourself with good people. Handlettering von poejpoej mit Blumen für die Letter Lovers.

Wie bist du zum Lettering gekommen?

Ich habe schon immer gerne geschrieben.

 

In der Grundschule hatte ich im Fach „Schönschrift“ nur die Note 3. Es wurde gesagt: „Für eine Grundschülerin hat Tanja eine zu ausgeprägte Handschrift!“ Vielleicht war das mein Anreiz, mich mit meiner Schrift zu befassen.

 

Ich mag Papier und Stifte (in jeglicher Form) schon immer. So kam ich dann auch mit 16 Jahren zur Kalligraphie. Die Formen der Buchstaben haben mich so fasziniert. Durch andere Interessen habe ich das Jahre aus den Augen verloren und bin dann durch die Sozialen Medien 2015 wieder auf meine alte Leidenschaft gestoßen. Nur nicht mehr in Form der Kalligraphie (meine Zeit ist da etwas zu knapp), sondern in Form des Letterings. Lange habe ich es nur für mich getan und mich nicht getraut, meine Werke zu posten. Nun, das habe ich jetzt jawohl überwunden (hüstel)!

 

Durch die tollen Challanges der vielen kreativen Leute bin ich ständig am Lettern und ausprobieren von neuen Techniken und Materialien. Es ist eine Art Meditation geworden, mein Ruhepol von meinem oft berufsbedingten stressigen Alltag.

Handlettering: Ich bin der Regen & du bist das Meer. Juli - Lettering von Poejpoej für die Letter Lovers

Was gefällt dir / fasziniert dich so sehr am kreativen Schreiben?

Wie schon erwähnt entspannt es mich. Mein Focus ist bei Papier, Stift, Farbe und all den anderen schönen Dingen. Der Umgang mit diesen Materialien, guten Materialien ist für mich ein erhebenes Gefühl. Ich steichel über das Papier, fühle die Haptik von den ganzen Materialien. So ging es mir schon immer, auch bei Stoffen (ich nähe auch manchmal) und Wolle (häkeln und stricken geht auch). Es ist so wunderbar, und wenn dann auch noch ein tolles Ergebnis dabei rauskommt, umso besser! Es erfüllt mich, etwas entstehen zu sehen. Eine andere Form von Glück!

Woher holst du dir die Ideen zum Lettern?

Meine Inspirationen hole ich mir von Instagram, Pinterest, dem Alltag, Büchern und aus dem Leben an sich.

Gänsehaut lügt nicht. Lettering von Poejpoej für die Letter Lovers

Wie gehst du vor bei einem Lettering?

Diese Frage kann ich gar nicht so leicht beantworten, denn in den seltensten Fällen habe ich einen Plan. Ich mache einfach.

 

Backen und Häkeln nach Anleitung - JA!

Kochen und Lettern - meist intuitiv!

 

Das Schlimmste daran ist, dass ich bei meinem Papierverbrauch immer ein schlechtes Gewissen habe. Denn, wenn es nicht gleich gelingt, was in mindestens 4 von 10 Fällen vorkommt, plagt es mich - Oje, die ganzen Bäume!

Handlettering: Read a book Day - Lettering von poejpoej bei den Letter Lovers

Welche "Technik" bevorzugst du?

Ich mag alle analogen Techniken. Über die digitalen Techniken kann ich gar nichts sagen, ob ich sie toll finden würde, ich weiß es nicht, denn ich nutze sie nicht! Das Folieren hat es mir allerdings sehr angetan, es ist eine große Liebe. Es gibt da so zwei Personen (nicht wahr, Sandra und Jenny?), die mich damit echt angefixt haben!

Mit welchem Material letterst du am liebsten? (Stift, Papier, ...)

Mein Lieblingsstift ist der Tombow Fudenosuke hart, mein liebstes Papier zum Lettern ist DCP von Clairfontaine, meine liebsten Aquarellfarben sind die Kuretake Gansaitambi klassisch und die Starry Colors, die beste Folie zum Folieren ist in meinen Augen die MINC Foil von Heidi Swapp, das beste Radiergummi für mich ist das Staedtler Mars plastic und mein liebster Bleistift ist der Blackwing 602.

Lettering Spruch: Ich esse Schokolade nur an T agen, die auf G enden. Und Mittwochs. (Handlettering von poejpoej bei den Letter Lovers)

Was ist deiner Meinung nach das Wichtigste, damit ein Lettering schön aussieht?

Das ist etwas kniffelig. Jeder Mensch hat einen anderen Blick auf die Welt der Ästhetik. Es liegt, wie ja schon viele beantwortet haben, im Auge des Betrachters. Ich verlasse mich meist auf mein Bauchgefühl. Je nach Tagesstimmung kann das natürlich variieren.

 

Ich finde es toll, wenn man sich überhaupt mit Schrift und Papier auseinandersetzt (auch digital!), denn genau das verliert man im Alltag viel zu sehr aus den Augen. Jedem, der mit dieser Form des Buchstabenmalens anfangen möchte, kann ich nur motivierend sagen, „Übung macht den Meister!“.

Welche Tipps & Tricks helfen dir am Meisten?

Gerne gucke ich mir Videos auf YouTube und Anleitungen aus dem Internet an. Ich mag am liebsten, wenn ich in einem „echten“ Buch stöbern kann. Da kann ich mich verlieren, ich kann vorwärts und rückwärts blättern, kann es „begreifen“, denn das ist das Wichtigste für mich.

Handlettering: Wir malen uns Spuren auf die Haut, damit sie uns keiner aus unseren Köpfen klaut. Finn - Lettering von poejpoej bei den Letter Lovers

Anleitung: Folieren ohne Laserdrucker mit Decoupage/wasserlöslichem Kleber und Pinsel

Man benötigt ein sehr glattes Papier, einen Bleistift, wasserlöslichen Kleber, einen Pinsel, Thermofolie (MINC oder DECOFOIL), Backpapier und ein Laminiergerät/Bügeleisen.

Anleitung: Folieren ohne Laserdrucker - das Material welches du dazu brauchst

Du schreibst oder zeichnest mit dem Bleistift auf dem Papier vor, was Du gerne folieren möchtest. Nun pinseltst Du mit dem Pinsel und der Klebe das Geschriebene/Gezeichnete nach (evtl. muss der Kleber etwas mit Wasser verdünnt werden). Der Kleber muss komplett trocknen, da er sonst durch den Druck vom Laminierer verläuft.

Lettering Anleitung: Folieren ohne Laserdrucker - so funktionierts! Schritt 2: Lettering mit Leim auftragen

Jetzt faltest Du das Backpapier in der Hälfte und legst das mit dem Kleber präparierte Papier mit der Thermofolie zwischen die Backpapierlagen. Die Thermofolie muss mit der silbernen Seite auf den getrockneten Kleber gelegt werden. Nun wird das Ganze durch den Laminierer geschickt oder mit dem Bügeleisen (Temperaturstufe 2) gebügelt.

Handlettering folieren ohne Laserdrucker. Eine Anleitung. (Schritt 3: Folie aufs Lettering legen)

Warte, bis alles etwas abgekühlt ist und die Folie kann abgezogen werden.

Lettering Anleitung: Folieren ohne Laserdrucker. Schritt 4: Folie abziehen

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Handlettering Anleitung: Wie du ganz einfach dein Lettering folieren kannst ohne einen Laserdrucker. Beispiel: Lettering Winterkirsche

Vielen Dank liebe Tanja für deine Worte und diese tolle Anleitung! Da ich keinen Laserdrucker besitze hab ich noch nie foliert und bis jetzt immer die tollen Werke von euch bestaunt. Jetzt gibt es aber eine Möglichkeit und ich muss mir unbedingt solche Folie besorgen. Das ist das tolle am Handlettering - es gibt immer irgendwie noch eine andere Variante <3.

 

Ihr findet Tanja und ihre Werke bei Instagram als @poejpoej. Weitere Lettering-Interviews gibts auf der Übersichtsseite der Letter Lovers und alle Anleitungen aus dieser Serie gibt es zusammengefasst auf einen Blick.

 

Ich wünsch euch einen wunderbaren und kreativen Freitag!

Liebst, Debby

Dieser Beitrag gefällt dir? Dann teile ihn:

Du willst keinen neuen Beitrag verpassen? Dann folge der Herz-Kiste auf Instagram, auf Facebook oder via Bloglovin. Viele kreative Ideen findest du selbstverständlich auch auf Pinterest.

Nimm mich mit auf Pinterest:

Handlettering Anleitung: Wie du ganz einfach dein Lettering folieren kannst, ohne dass du einen Laserdrucker brauchst. Eine Anleitung im Letter Lovers Interview zum folieren - so bist du im Moment voll im Lettering Trend!

Das könnte dir auch gefallen:

Anleitung: Wie du deine Letterings ganz einfach digitalisieren kannst.
Letter Lovers - herzimbauch zu Gast mit einer Anleitung für Watercolor Kakteen
Handlettering - 5 kreative Anleitung für dein Lettering

Verlinkt beim Freutag.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Miri von miriweber.ch (Freitag, 26 Januar 2018 08:05)

    Liebe Debby
    Jetzt habe ich auch grad gestaunt....da gibt es so viele Lettering Varianten und man hat nie ausgelernt. Mega cool mit der Folie ❤
    Ganz liebi Grüessli i mini alt Heimat
    Miri

  • #2

    Debby (Freitag, 26 Januar 2018 13:50)

    Liebi Miri
    Hihi, ja es ist echt erstaunlich was sich alles belettern lässt und wie viele Möglichkeiten es gibt. Irgend eine Alternative findet sich meistens =)
    Vielen Dank für deine liebe Worte - und liebe Grüsse ans andere Ende der Schweiz ;-)
    Debby