Anleitung: Portemonnaie häkeln

Nicht nur gefühlt ist es seit Wochen eiskalt... Der Januar 2017 ist so kalt wie schon seit vielen Jahren nicht mehr. Dafür bleibt aber der Schnee liegen und die weisse Winterlandschaft verzaubert mich immer wieder von neuem. 

Ich freue mich auf eine Woche Urlaub im Feburar - endlich mal wieder die Piste unsicher machen =). Ob auf den Skiern, dem Snowboard oder auch mit dem Schlitten - einen Tag lang den Schnee geniessen macht richtig Spass - also vorausgesetzt man packt sich genug warm ein ;-).

Anleitung: Portemonnaie häkeln

Weil es weder zum Skifahren noch zum Schlitteln ideal ist, eine Handtasche mitzuschleppen, habe ich mir ein kleines Portemonnaie gehäkelt. Da haben die wichtigsten Ausweise sowie etwas Bargeld Platz. 

Da das Portemonnaie so klein ist, hat es auch ohne Probleme Platz im Sack der Skijacke und man fühlt sich nicht beengt, weil es zu viel Platz braucht. So ganz nach dem Motto: "Klein aber fein." =)

Anleitung: Portemonnaie häkeln

Ich liebe ja mehrfarbige Wolle. Auch wenn ich keine Socken stricke brauche ich solche mehrfarbige Sockenwolle für verschiedenste Häkelprojekte und hab immer verschiedene Farben vorrätig.

 

Das Portemonnaie ist wirklich sehr einfach zum häkeln, das schaffen sogar Häkelanfänger ;-).

Anleitung Portemonnaie häkeln

Du brauchst:

- Sockenwolle

- passende Häkelnadel (bei mir war das eine Nadel der Stärke 2,5)

- zwei Druckknöpfe

- Faden

- Nadel

1. Als erstes schlägst du Luftmaschen an. Die sollten etwas breiter als eine Kreditkarte sein, also ca. 9.5 cm.

(bei mir waren das 25 Luftmaschen - aber je nach Häkelstil und Wolle variiert das bestimmt. Selber abmessen macht also Sinn, ansonsten ist das Portemonnaie dann zu gross oder zu klein.)

2. Häkle zwei zusätzliche Luftmaschen als Wendemaschen und häkle nun halbe Stäbchen.

3. Immer am Ende von jeder Reihe häkelst du zwei Luftmaschen, und wendest deine Arbeit. So häkelst du dich Reihe um Reihe bis dein Häkelstück eine ungefähre Länge von 17 cm erreicht hat.

gehäkeltes Portemonnaie

Variation 1: Du musst nicht zwingend mit halben Stäbchen arbeiten. Das Portemonnaie sieht auch mit festen Maschen oder ganzen Stäbchen toll aus. Wenn du mit halben oder ganzen Stäbchen arbeitest, gibt das noch ein feines Muster in die Oberfläche. Durch das Wenden sieht nicht jede Seite gleich aus.

 

Variation 2: Wenn du noch mehr Struktur in dein Portemonnaie bringen möchtest, kannst du auch mal nur durch den vorderen oder hinteren Teil der Masche einstechen. So gibt es kleine Rippchen die hervorstehen, und dem Portemonnaie zusätzlich etwas Struktur vermitteln.

Portemonnaie häkeln - Rechteck als Grundlage

4. Dieses Rechteck ist nun unsere Grundlage. Bei einer Höhe von ca. 6 cm faltest du es nun. Am besten nimmst du eine Kreditkarte zur Hand, mit welcher du die Grösse bestimmen kannst. Anschliessend häkelst du dein Rechteck auf der Seite zusammen.

5. Mit Nähgarn kannst du nun noch die Druckknöpfe auf deinem Portemonnaie annähen - und schon ist es fertig. =)

Portemonnaie häkeln

Mit meinem Portemonnaie bin ich nun gerüstet für die Skisaison - du auch? =)

 

Falls Fragen auftauchen melde dich doch in den Kommentaren oder schreib mir eine E-Mail. Ich freue mich, wenn ihr mir eure gehäkelten Portemonnaies zeigt. Oder habt ihr selber schon einmal etwas darüber gebloggt? Hinterlasst mir doch einen Link in den Kommentaren, da komm ich gerne auf einen Besuch bei euch vorbei. =)

 

Habt einen wunderbaren Tag

 

Liebst, Debby

Beitrag teilen:

Du willst keinen neuen Beitrag verpassen? Dann folge der Herz-Kiste auf Instagram, auf Facebook oder via Bloglovin. Viele kreative Ideen findest du selbstverständlich auch auf Pinterest.

Das könnte dir auch gefallen:

Namensschild aus Wolle
DIY Ostereier mit Kleister und Garn
Kordel selbermachen

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Elke (Dienstag, 24 Januar 2017 15:08)

    Die Geldbörse ist richtig schick geworden. Danke für den Link.
    LG Elke

  • #2

    Debby (Dienstag, 24 Januar 2017 16:09)

    Oh vielen Dank liebe Elke! Freut mich gefällt dir mein Portemonnaie =)
    Liebst,
    Debby

  • #3

    vonKarin (Mittwoch, 25 Januar 2017 21:32)

    Liebe Debby,
    ich wünsche dir viel Spaß im Schnee. Komm gesund wieder! Das Beutelchen ist ein sehr praktischer Begleiter bei solchen Aktivitäten. Gute Idee!
    Wir haben das Snowboard- bzw. Skifahren vor Jahren aufgegeben, da mein Mann Knieprobleme hat und den Sport nicht mehr ausüben darf. Schade, aber man gewöhnt sich an die Abstinenz. :)
    LG vonKarin

  • #4

    Debby (Donnerstag, 26 Januar 2017 18:03)

    Vielen Dank liebe Karin. Den werde ich haben, und Unfälle versuche ich zu vermeiden ;-)
    Danke. Solch eine Geldbörse ist sicher auch für eine kleine Handtasche für den Ausgang praktisch =)
    Das ist wirklich schade. Ich hoffe, du kannst den Winter und den Schnee trotzdem etwas geniessen :-*
    Hab einen wunderbaren Abend
    liebst, Debby

  • #5

    niwibo (Freitag, 27 Januar 2017 14:23)

    Hallo liebe Debby,
    nein, ich habe noch keine Geldbörse gehäkelt, aber wenn ich mir das so durchlese, ich glaube, das könnte ich auch noch.
    Die Wolle finde ich toll, sie peppt das Ganze auf.
    Und die Idee ansich ist sowieso klasse. Auch für das Fahrradfahren im Sommer...
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

  • #6

    Debby (Montag, 30 Januar 2017 15:40)

    Liebe Nicole
    Du als so kreativer Kopf kannst das auf alle Fälle =)
    Danke. Ich verlieb mich ja immer wieder von neuem in solch mehrfarbige Wolle =)
    Stimmt, auch für im Sommer passt das gut. Danke vielmal :-*
    Hab einen wunderbaren Tag
    Debby

  • #7

    KrimsKramsKreativ (Mittwoch, 01 Februar 2017 21:22)

    Das ist ja süß! Leider kann ich mit Wolle oder Fäden überhaupt nichts anfangen. Da habe ich zwei linke Hände und bin beim Werken in der Grundschule schon kläglich gescheitert. Aber wozu hat man eine häkelbegeisterte Schwester? :D

    Liebe Grüße,
    Betty mit Cleo & Siri

  • #8

    Debby (Freitag, 03 Februar 2017 09:01)

    Liebe Betty
    Danke dir vielmal =) Ach, ich bin ja der Meinung, dass häkeln wirklich seeeeehr einfach ist - zumindest die "normalen" Maschen schaffen bestimmt alle ;-) Aber eine häkelbegeisterte Schwester ist natürlich auch super, hihi =)
    Liebe Grüsse an dich
    Debby