12 von 12 im Dezember

Hallo ihr Lieben

 

Wie an jedem 12. im Monat, gibt es auch heute wieder das 12 von 12 bei Caro von Draussen nur Kännchen. Und da ich heute mal nicht verpeilt habe, dass der 12.te ist, zeige ich euch mit 12 Bildern, wie mein Tag heute so war. =) 

Angefangen hat er auf alle Fälle sehr sehr seeeehr früh - der Wecker klingelte heute Morgen um 2:30. (Nein, kein Schreibfehler...) *gähn* Ja, ich bin Müde - aber heute hatte ich Frühschicht. Die fröhliche Stimme aus dem Radio ist am Morgen nicht nur so fröhlich und munter weil das ihr Job ist - sondern auch, weil wir da schon eine Weil auf sind ;-). Darum nehme ich euch heute kurz mit ins Radiostudio. 

mehr lesen 4 Kommentare

Ausflug an den Seebergsee

Habt ihr den Rucksack gepackt? Euch mit Sonnencreme eingeschmiert und die Wanderschuhe geschnürt? Heute machen wir einen kleinen Ausflug zusammen - an den Seebergsee.

Ausflug an den Seebergsee im Diemtigtal
mehr lesen 6 Kommentare

12 von 12 im Juli

Wir waren die letze Woche ja schon etwas verwöhnt - aber heute hatte ich ja schon nicht so meine Wahnsinns-Freude mit dem Wetter... Praktisch den ganzen Tag regnete es ununterbrochen... Schon am Morgen zum Aufstehen. Trüb - bewölkt - nass - kalt.

12von12 Juli - das Wetter
mehr lesen 2 Kommentare

Sommerwichteln 2016

Überraschungen finde ich etwas sehr tolles - und so hab ich auch gar nicht lange überlegt, als die liebe Nicole von niwibo zum Sommerwichteln aufgerufen hat... Natürlich bin ich da dabei! 

Mein Paket kam schon Anfangs Woche, und das hat meine Geduld also ziemlich fest auf die Probe gestellt... Schliesslich durfte erst gestern ausgepackt werden... Aber ich habs also geschafft mit warten ;.) - und ein tolles Paket bekommen von der lieben Silvana von ReSi.

mehr lesen 9 Kommentare

Minimalistisches Jahr - der Juni

Der Juni stand bei der Minimalismus-Challenge von minime.life unter dem Motto "Inne halten und das Leben feiern". Hmm - und was heisst jetzt das?

 

Titelbild - Minimalistisches Jahr 2016 - der Juni
mehr lesen 0 Kommentare

12 von 12 im Juni

Wie gerne lese ich jeweils die 12 von 12 Post... Das ist immer so interessant, in den Alltag von jemand anderem rein zu gucken... Schon länger wollte ich auch mal mitmachen, aber meistens habe ich erst am Abend gemerkt, dass ja der 12.te wäre... Aber wie ihr seht - in diesem Monat hab ichs geschafft!! =)

12von12 Juni - Aussicht am Morgen
mehr lesen 2 Kommentare

Minimalistisches Jahr 2016 - Der Mai

Was soll ich bloss sagen... Ja - der Mai hat mich so richtig erwischt... Die Zeit ist nur  so geflogen und schon haben wir wieder Juni... Dabei wollte ich doch soooo viel mehr machen - und gerade hier auf dem Blog hat es für nichts gereicht... =( Dafür sieht unser Garten wieder erfrischt aus - der hat einige Stunden an Zuwendung gebraucht... ;-) Und so als kleiner Tipp für alle, die mal was mit Beton machen wollen... Schaut dass ihr wirklich wirklich wirklich gute Handschuhe anzieht sobald ihr mit Beton in Kontakt kommt... Der ist ja sowas von aggressiv und hat meine Hände (die sich solche Arbeiten halt gar nicht gewöhnt sind) stark angegriffen... Sogar kleine Löcher reingefressen - und das nur, weil meine Handschuhe irgendwann nicht mehr ganz dicht waren... *seufz* ;-) Das so eine kleine Randbemerkung - nur so für den Fall dass ihr auch mal etwas betonieren wollt zu Hause ;-)

Kommen wir nun aber zum eigentlichen Thema vom heutigen Post - zur Minimalismus Challenge. Moni von  minime.life stellt jeden Monat eine Aufgabe, um einen Bereich etwas zu entrümpeln. Ich war bis jetzt jeden Monat dabei:

- Januar: Zeitschriften und Bücher

- Februar: Badezimmer

- März: Kleiderschrank

- April: negative Gedanken

 

und jetzt im Mai ist die Küche an der Reihe... 

mehr lesen 4 Kommentare

Minimalistisches Jahr 2016: Der April

Schon wieder Ende April - und damit Zeit für ein Fazit bei der "Minimalismus-Challenge". Jeden Monat stellt Moni eine Aufgabe, um einen Bereich des Lebens etwas minimalistischer zu gestalten.

 

Folgende Bereiche wurden schon unter die Lupe genommen:
- Januar: Zeitschriften und Bücher

- Februar: Das Badezimmer

- März: Der Kleiderschrank

 

Und jetzt der April... Das war eine der schwierigsten - aber auch tollsten Aufgaben bis jetzt!

Challenge: Minimalistisches Jahr 2016 - April
mehr lesen 0 Kommentare

Minimalistisches Jahr 2016 - Der März

Schon wieder ist ein Monat rum - und damit auch die Zeit für mich, die minimalistische Aufgabe für den März zu erledigen. Moni vom Blog minime.life stellt jeden Monat eine Aufgabe, um etwas Ballast loszuwerden. Um das Leben etwas einfacher (minimalistischer) zu gestalten... Und wer die letzten zwei Beiträge schon gelesen hat von mir, der weiss, dass wegwerfen überhaupt nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört. Dass mir das eher Mühe macht und ich der Typ "Das-kann-man-sicher-noch-irgendwann-brauchen" bin. Trotzdem finde ich es eine tolle Aufgabe, sich jeden Monat einen bestimmten Teil in der Wohnung vorzunehmen und mal auszumisten.

Im Januar war das Bücherregal an der Reihe.

Im Februar war das Badezimmer dran.

Jetzt im März ist es der Kleiderschrank...

Minimalistisches Jahr 2016 - Februar: Kleiderschrank ausmisten. Vorher
mehr lesen 6 Kommentare

Handmade Kultur: Magazin-Vorstellung *

Handmade Kultur finde ich eine tolle Seite. Da können sich Kreative miteinander vernetzen, selber Anleitungen auf das Portal laden und sich stundenlang inspirieren lassen. Ich habe mir auch schon ein Profil erstellt, muss aber gestehen, dass ich mir noch nicht so viel Zeit genommen habe, um viel zu machen. Aber ich habe entdeckt, dass man als Blogger ein gratis Exemplar der Zeitschrift Handmade Kultur bekommt, wenn man darüber schreibt. Klar - da bin ich dabei... Bis jetzt ist mir nämlich noch kein DIY-Heft über den Weg gelaufen, welches mich wirklich überzeugt hat... Also schnell eine E-Mail schreiben und schon wenige Tage später lag das Exemplar in meinem Briefkasten.

Das Heft

mehr lesen 0 Kommentare

Minimalistisches Jahr 2016 - Der Februar

Badezimmer ausmisten und aussortieren? Easy - habe ich gedacht... Bis ich mich an die "Arbeit" gemacht habe. Irgendwie doch nicht ganz so einfach wie ich mir das vorgestellt habe. Vielleicht liegts daran, dass ich das Bücher-Ausmisten im Januar einigermassen einfach und gut hingekriegt habe. Auf jeden Fall war das Badezimmer gar nicht so einfach.

Aber gut - ich habe mir vorgenommen, die Aufgaben, die Moni auf ihrem Blog minime monatlich stellt zu meistern. Und das gilt nun auch für den Februar. Da motiviert Moni dazu, alle Sachen im Badezimmer (alle - das sind noch so viele... ;-)) auf einen Tisch zu räumen und in drei Kategorien zu sortieren.

Kategorie 1: Dinge, die man definitv braucht. (Shampoo, Zahnbürste, etc.)

Kategorie 2: Dinge, die man mehr oder weniger regelmässig braucht (Haarspray, Make-Up, etc.)

Kategorie 3: Dinge, die man im letzten Monat kein einziges Mal gebraucht hat, oder von denen man nicht mal mehr wusste, dass man sie hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Minimalistisches Jahr 2016 - Der Januar

Wer mich kennt, der weiss, ich gehöre definitiv zur Sorte Mensch "Das kann ich sicher mal noch brauchen!"... Will heissen - ich sammle - und ich sammle gerne... Sachen wegwerfen ist nicht wirklich meine Lieblingsbeschäftigung und ausmisten tue ich nur selten... Und wenn ich mich dann mal dazu überwunden habe, dann tue ich mich schwer damit, Sachen wegzuwerfen. Es ist doch so - wenn man dann doch mal etwas ausgemistet hat und mit schwerem Herzen wegwirft - dann braucht man es ganz bestimmt wenige Tage später... So kommt es mir zumindest vor.... =)

Zufällig bin ich auf der Seite Mini.Me gelandet. Da bloggt Moni über Minimalismus und Lifestile... Viele Interessante Ansätze über Materialismus bzw. eben Minimalismus... Und ja, ich bin hängen geblieben... Eigentlich weiss ich ja, dass ich zu viele Dinge habe, dass ich mich zu selten von etwas trenne, dass ich viel Platz verschwende... Ich wüsste ja eigentlich, dass "Besitz" nicht glücklich macht und dass es manchmal sogar gut tut, wenn man sich von etwas löst... Ich wüsste ja eigentlich auch, dass ich viele Dinge irgendwo rumliegen habe, die ich nie anschaue, nie brauche... Aber wie schon gesagt - "Iiiiirgendwann brauche ich das sicher mal wieder..." - oder so =).

mehr lesen 3 Kommentare

Bringen Scherben Glück?

Es ist ja wirklich unglaublich... Das neue Jahr ist noch keinen Monat alt, und ich hab schon Scherben bis zum geht nicht mehr produziert... Angefangen hat alles schon in der Silvesternacht... Mit meinen lieben Leuten angestossen, das Glas abgestellt - und schwups, lag es kurz darauf auf dem Boden... Nun ja, das geht ja noch, kann ja mal passieren, oder...?! Scherben Nummer 1.

Zwei Tage später war ich dann am Abwaschen... Und mein wunderschöner Wasserkrug (ein schöner teurer natürlich...), der stand kopfüber neben dem Abwaschbecken, damit er auch schön trocknen kann... Aber wie es halt so ist - da braucht es nur eine dumme Bewegung, und mein Wasserkrug steht nicht mehr, sondern fällt auf den Boden. Somit hätten wir Scherben Nummer 2.

mehr lesen 0 Kommentare

Endlich eine eigene Domain...

Ich hab gerade so richtig Freude und könnte schon am Morgen früh Luftsprünge machen... =) Ab sofort hat die Herz-Kiste nämlich eine eigene Domain und kann unter www.herz-kiste.ch erreicht werden! Hat jetzt eine Weile gedauert - dafür ist die Freude meinerseits nun umso grösser... =)

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag mit vielen freudigen Ereignissen...

 

Debby

0 Kommentare

Frohes neues Jahr!

Ach ja, so schnell geht es manchmal... Die Zeit rast und schon ist ein neues Jahr angebrochen... Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr mit vielen tollen Erlebnissen, und hoffe, ihr konntet es stressfrei starten. Bei mir war so einiges los die letzten Wochen... Da kommt die Familie und die Freunde, welche alle gerne etwas Zeit hätten, und zusätzlich arbeitete ich über die Feiertage. So reichte leider die Zeit nicht mehr für hier noch etwas zu schreiben. Und wenn dann doch mal etwas Zeit da gewesen wäre, hat natürlich unser Internet nicht funktioniert... (So ist das halt manchmal auf dem Land...) Tut mir Leid - aber im neuen Jahr wird alles besser... =) 

Das mit den Neujahrsvorsätzen ist ja sowieso eine Sache für sich. Man meint es ja gut, aber trotzdem sind die Vorsätze spätestens im Februar schon wieder Geschichte. Darum nehme ich mir auch schon seit einigen Jahren gar keine Vorsätze mehr fürs neue Jahr. Die sind ja eh nur da, um sie zu brechen... =) 

mehr lesen 0 Kommentare