Nuggikette selber machen

Es gibt so gewisse Phasen in einem Leben… Und ich bin momentan in der Phase, in der alle rund um mich Babys bekommen. Echt jetzt – schon fast unheimlich ist das… Letztes Jahr (im 2015) gab es sage und schreibe 10 Babys die ich kenne… Und auch das 2016 hat schon mit einer solchen freudigen Nachricht begonnen. Die Jana hat das Licht der Welt erblickt =)… Und da braucht es natürlich ein kleines Mitbringsel beim Besuch…

selbstgemachte Schnullerkette als Geschenk zur Geburt

So eine selbst gemachte Nuggikette finde ich einfach etwas tolles. Das ist ein praktisches Geschenk für ein neugeborenes Baby… Und hält hoffentlich auch einige Jahre. Und da der grösste Teil aller Babys einen Nuggi brauchen, brauchen sie auch eine Nuggikette. Logisch, oder?! =) So eine Nuggikette selber zu machen ist ganz einfach:

Ihr braucht:

  • einen Nuggiclip
  • bunte Holzperlen
  • Buchstabenperlen mit dem Namen des Kindes
  • Kordel
  • ein Glöckchen (das kann auch weggelassen werden)

Material für eine selbstgemachte Nuggikette

Als erstes befestigt ihr die Kordel (ich hab eine Schmuckkordel gebraucht) am Nuggiclip. Ganz wichtig ist, dass der Knoten wirklich fest (sehr fest) sind. Ansonsten können sie aufgehen und dann wird es gefährlich… Und das wollen wir ja nicht =)

Kordel befestigen am Schnuller Clip

Bevor ihr mit dem auffädeln der einzelnen Perlen beginnt, empfehle ich euch, die Perlen und Buchstaben aneinander zu reihen. So geht es einerseits nachher einfacher zum auffädeln und andererseits seht ihr so auch, wie die Nuggikette schlussendlich aussehen wird.

Nuggikette selber machen

Wenn ihr alle Perlen aufgefädelt habt, dann knotet ihr auch das zweite Ende gut fest. Da kommt eine Schlaufe hin, so dass der Nuggi dann auch angemacht werden kann, an der Nuggikette. 

Achtung: So eine Nuggikette darf gemäss DIN EN 12586 eine Länge von 22 cm nicht überschreiten, wegen Erstickungsgefahr. Diese 22 cm sind vom Ende der Schlaufe bis zum Clip.

Kordel knüppeln für eine selbstgemachte Nuggikette

Und schon ist eine einmalige, einzigartige Nuggikette fertig. Die hat dann garantiert kein anderes Kind sonst wo… =) Wichtig beim Kauf der Materialien ist, dass sie „unbedenklich“ sind für Kinder. Das heisst speichelfest! (von den Perlen bis hin zur Kordel…) Schliesslich wandert bei den Kleinen alles sehr  gerne und sehr oft in den Mund… 

Geschenk zur Geburt: Schnullerkette selber machen

Einen Nuggi kaufe ich selten dazu, wenn ich eine Nuggikette verschenke. Da gibt es einfach eine zu grosse Auswahl, und ich habe gelernt, dass viele Kinder einfach nicht alle Nuggi mögen. Darum – entweder kurz fragen welche Marke denn das Kind bevorzugt – oder die Kette ohne Nuggi verschenken.

Und ja – liebe Freunde aus Deutschland (und Österreich?! Da weiss ich gar nicht wie ihr denn dem Nuggi sagt….) =) Ein Nuggi ist bei uns in der Schweiz ein Schnuller – aber das habt ihr sicher schon gemerkt… 

Ich wünsche viel Spass beim Nuggiketten-Basteln… Und anschliessend dann beim „bebelä“… =)

Porträt Foto

Hey, ich bin Debby!

Ich helfe dir dabei, dein Leben kreativ zu gestalten und zeige dir, wie du ganz einfach selber kreativ werden kannst! Ich bringe dir bei, wie du geniale Letterings gestaltest und dabei nicht nur grossartige Karten ab sofort selber machst, sondern auch viele einzigartige Geschenke.

Lass uns vernetzen:

Happy Mail aus der Herz-Kiste