Letter Lovers: christiane.schwaenke zu Gast

Erinnert ihr euch noch an die Zeit, als ihr noch Kinder wart? Bei mir zumindest kommen heute grossartige Erinnerungen rauf. Die liebe Christiane von @christiane.schwaenke ist zu Gast bei den Letter Lovers und zeigt die Kratztechnik. Genau, die Technik, wo du mit Wachsmalstiften eine farbige Fläche malst und anschliessend dein Bild herauskratzt. Das funktioniert hervorragend in Kombination mit Lettering. Wie du vorgehen musst, liest du am Ende vom Beitrag.

Christiane beantwortet aber natürlich auch alle meine Fragen rund ums Lettering im Interview. Sie plaudert über ihre Buchstabenliebe und verrät dir ihre besten Tipps und Tricks. 

Zusammenstellung mehrerer Letterings von Christiane Schwaenke im Letter Lovers Interview

Hi! Ich bin Christiane aus Berlin. Ich bin vor ein paar Jahren mit dem Lettering angefangen und konnte es nicht mehr sein lassen! Vor etwa einem Jahr habe ich mich dann sogar nebenberuflich mit Lettering selbständig gemacht. Mein Stil ist eher schwarz weiß, weniger bunt (es sei denn, ich arbeite mit dem iPad!).

Handlettering mit Hobbys und persönlichen Sachen auf einer Seite

Wie bist du zum Lettering gekommen?

Design und Kunst haben mich schon immer interessiert. Als Schulkind habe ich bereits mit meiner Freundin „um die Wette“ schön geschrieben und später auch immer alle Karten mit schnörkeliger Schrift versehen 😉 Nach der Schule hab ich aber erst einmal eine Ausbildung im Hotel gemacht und anschließend European Business studiert. Ich habe also keine Ausbildung im Bereich Grafik Design oder Kunst (was ich manchmal wirklich sehr bedaure!).

Als vor einigen Jahren überall immer mehr Handlettering zu sehen war, war mir sofort klar, dass ich ein neues Hobby gefunden hatte!

Was gefällt dir / fasziniert dich so sehr am kreativen Schreiben?

Es bringt mich runter vom oft stressigen Alltag, ich kann ganz darin aufgehen, mich kreativ auslassen (immer wieder was neues probieren) und ich sehe immer ein Ergebnis (ob gut oder weniger gut ist da nicht unbedingt wichtig).

Handlettering in schwarz- wherever you are, be there

Woher holst du dir die Ideen zum Lettern?

Puh…von überall her, würde ich sagen. Man findet ja überall im Alltag schöne Schrift und Verzierungen. Und Instagram / das Internet sind natürlich auch enorme Inspirationsquellen.

Zeichnung und Handlettering einer Kaffee Tasse

Wie gehst du vor bei einem Lettering?

Wenn ich ein Wort oder einen Spruch habe, den ich lettern möchte, überlege ich mir in der Regel zunächst die Hierarchie der Worte (welche Worte sind wichtig und sollten hervorgehoben werden), dann mache ich kleine Skizzen, mache den ersten Entwurf, korrigiere hier und da und zeichne/male aus.

Welche „Technik“ bevorzugst du?

Am liebsten analog mit Bleistift und/oder Fineliner auf Papier.

Handlettering mit Bleistift - you don't need fancy tools to create great content

Mit welchem Material letterst du am liebsten? (Stift, Papier, …)

Wie schon gesagt. Am liebsten analog mit Bleistift und/oder Fineliner auf Papier.

Was ist deiner Meinung nach das Wichtigste, damit ein Lettering schön aussieht?

Ob ein Lettering schön ist, liegt ja immer im Auge des Betrachters…! Aber grundsätzlich glaube ich, dass die Ausgewogenheit der Buchstaben und Worte in einem Lettering wichtig ist. Damit meine ich, dass das Lettering harmonisch wirken sollte.

Dabei spielen z.B. die unterschiedlichen Größen der Worte eine Rolle, wie der Letteringspruch zusammensetzt ist, wie viele Schriftarten und wie viel Deko verwendet wurden usw.

Handlettering auf einer Tafel

Welche Tipps & Tricks helfen dir am Meisten?

Mein Radiergummi – haha!

Kleine Skizzen sind super, um verschiedene Möglichkeiten für das Lettering darzustellen, auszuprobieren und dabei nicht zu viel Zeit aufzuwenden. Und beim ersten Entwurf finde ich Guidelines immer hilfreich. Ansonsten hilft üben, üben, üben!

Schwarzweisses Lettering - i was born to make mistakes not to fake perfection

Anleitung: Kratztechnik mit Wachsmalstiften

Ich möchte heute eine alte Technik aus der Schulzeit wieder „ausgraben“, weil man so schön mit ihr herumspielen kann!

Der ein oder andere erinnert sich vielleicht an Wachsmalstifte? Falls ihr Kinder habt, finden sich unter den Stiften sicherlich auch einige Wachsmalstifte.

Ich habe für diese Anleitung die meiner Tochter gemopst 😉

Kratztechnik mit Wachsmalstiften - Lettering Anleitung

Was ihr braucht:

  • ein weißes Blatt Papier
  • Wachsmalstifte unterschiedlicher Farbe (schwarz darf nicht fehlen)
  • einen Holzspieß oder irgendetwas mit einer festen Spitze, die man zum Kratzen verwenden kann

Schritt 1: Zunächst einmal malt ihr bunt wie ihr möchtet und kreuz und quer durcheinander einen Bereich des Papiers voll, der für das spätere Lettering vorgesehen ist.

Farbiger Untergrund mit Wachsmalstiften malen

Schritt 2: Nun malt ihr über das bunte „Bild“ mit dem schwarzen Wachsmalstift drüber – die ganze Fläche sollte schwarz werden.

Wachsmalstifte Untergrund für die Kratztechnik

Schritt 3: Jetzt nehmt ihr den Holzspieß und kratzt euer Lettering und vielleicht noch ein paar Verzierungen quasi aus der schwarzen Schicht heraus, so dass die bunte Schicht darunter zum Vorschein kommt.

Lettering mit der Kratztechnik

Lettering kratzen auf einem Wachsmalstiften-Bild

Noch ein paar Tipps zu dieser Kratztechnik:

  • Tipp 1: Macht euch vorher eine Skizze des Letterings, das ihr kratzen möchtet, so dass ihr euch daran orientieren könnt.
  • Tipp 2: Leider kann man hier keine Hilfslinien einzeichnen, aber man könnte einen Bindfaden quer über das Blatt spannen und außerhalb des Papiers festkleben, um zumindest eine gewisse gerade Linie / Ausrichtung hinzubekommen
  • Tipp 3: Falls ihr euch verkratzt habt, versucht einfach, noch einmal mit dem schwarzen Wachsmaler über die Stelle zu gehen – je nach Wachsmalstift könnt ihr so tatsächlich „radieren“
  • Tipp 4: Ich habe festgestellt, dass meine eigenen Wachsmalstifte aus der Schulzeit von „Pelikan“ sehr viel besser für diese Technik funktioniert haben als die (vermutlich billigeren?) „Crayons“ meiner Tochter. Die Pelikan Wachsmaler damals haben einfach eine bessere Deckkraft gehabt, insbesondere auch das Schwarz, und die Farben waren leuchtender – so dass das gekratzte Bild viel intensiver rüberkam. Wenn ihr also noch keine Wachsmalstifte zu Hause habt, aber die Technik ausprobieren möchtet, würde ich euch Pelikan oder andere Marken-Wachsmalstifte empfehlen, um ein besseres Ergebnis zu erzielen (ich hoffe, die Pelikan Wachsmalstifte sind immer noch so gut wie früher – haha!).

schönes Wochenende - ein Lettering mit der Kratztechnik mit Wachsmalstiften

Viel Spaß beim Lettern bzw. Kratzen 😉

Vielen Dank liebe Christiane für das hervorholen von so wunderbaren Kindheitserinnerungen! Mit der Kratztechnik lassen sich wunderbare und vor allem einzigartige Letterings gestalten. Und dazu können wir alle noch etwas in Kindheitserinnerungen schwelgen ;-).

Ihr findet Christiane und ihre Werke auf Instagram unter @christiane.schwaenke oder auch auf ihrere Webseite christianeschwaenke.de. Noch viel mehr Inspiration, Geschichten, Tipps und Tricks gibt es in den mittlerweile über 100 weiteren Folgen der Letter Lovers. Alle Anleitungen aus dieser Interview-Serie gibt es ebenfalls gesondert gesammelt für euch auf einen Blick.

Habt einen super kreativen Tag!

Liebst, Debby

Porträt Foto

Hey, ich bin Debby!

Ich helfe dir dabei, dein Leben kreativ zu gestalten und zeige dir, wie du ganz einfach selber kreativ werden kannst! Ich bringe dir bei, wie du geniale Letterings gestaltest und dabei nicht nur grossartige Karten ab sofort selber machst, sondern auch viele einzigartige Geschenke.

Lass uns vernetzen:

Happy Mail aus der Herz-Kiste

 

Bleibe auf dem Laufenden und folge der Herz-Kiste auf Social Media:

Nimm mich mit auf Pinterest:

einfache Schritt für Schritt Anleitung wie du mit der Kratztechnik geniale und individuelle Letterings gestaltest