Letter Lovers: schriftspielerei zu Gast

Guten Morgen ihr Lieben!

Zu Gast hier auf dem Blog ist heute die liebe Barbara @schriftspielerei. Wie in jeder Folge der Letter Lovers erzählt uns auch Barbara, wie sie zum Lettering gekommen ist, was ihr daran so gefällt und sie verrät uns natürlich auch ihre Tipps und Tricks rund ums Lettering. Zudem zeigt euch Barbara am Ende des Interviews, wie ihr eine einzigartige Schrift mit Kaugummi Buchstaben gestalten könnt.

Zusammenstellung mehrerer Letterings von schriftspielerei als Titelbild für den Interviewbeitrag 

Hallihallo liebe Letter Lovers, ich heisse Barbara, bin bald 44 Jahre alt und lebe mit meiner Familie (Herzensmann, Sohn, zwei Töchter sowie Hundi) in meiner Heimatstadt Luzern in der Schweiz.

Mein Berufsalltag spielte sich im kaufmännischen Bereich ab; vor bald 20 Jahren haben dann mein Mann und ich unser Grafikatelier fideas gmbh gegründet. Ich liebe Kochen, Krimis, Zeichnen und Buchstaben. Letztere zwei gebe ich mit grosser Freude an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiter – so ist meine Schriftspielerei entstanden (Workshops für Handlettering, Brushlettering, Doodles und Sketchnotes).

Handlettering Spruch über Familie

Wie bist du zum Lettering gekommen?

Meine alten Schulhefte, Ordner und Adressbüchlein sind voll gekritzelt mit gemalten Buchstaben und kleinen Zeichnungen. Als ich mich intensiver mit Handlettering und Doodles beschäftigt habe, war es in der Schweiz eher still um dieses Thema … so bin ich auf Webseiten im Ausland gekommen, unter anderm von dawn nicole designs sowie Frau Hölle und Silja von Creatipster. Ich habe Workshops und Kurse besucht, mir die Typo- und Grafik-Bücher von meinem Mann geschnappt und Schriften geübt .

Was gefällt dir / fasziniert dich so sehr am kreativen Schreiben?

Wunderbar finde ich, dass es gar nicht viel braucht um kreativ zu schreiben und dass ich es mit dem Zeichnen verbinden kann – mit dem Schriftenspiel kann ich mich bestens ausklinken. Und wenn ich dann an einem Kindergeburtstag einen Handlettering-Workshop gebe und sehe, wie eifrig die Kids dabei sind und wie sie sich mit leuchtenden Augen und ihren Projekten unterm Arm nach getaner Arbeit von mir verabschieden … DAS fasziniert und freut mich enorm.

Ferien - Handlettering mit Farbverlauf

Woher holst du dir die Ideen zum Lettern?

Ich liebe es in Zitaten-, Zentangle-, Schriften oder Handletteringbüchern zu schmökern. Wie schon oft genannt, gibt es natürlich einen Riesen-Fundus an Ideen auf Instagram, Pinterest und sonst im Internet. Und die vielen Challenges auf Instagram sind sehr motivierend und ideenreich! Tolle Sache, die ich auch Anfängern zum Üben sehr an’s Herz lege.

Happy - Doodle Handlettering mit Aquarell Hintergrund

Wie gehst du vor bei einem Lettering?

In einem Kurs hatte ich mal von einem Grafikdesigner gelernt, dass wir immer möglichst viele kleine Bleistiftskizzen in verschiedensten Variationen machen sollen – also vierecking, rund, Herz-Form, diverse Schriften usw. Ich fand das damals sooooo mühsam und aufwändig und nun gebe ich diese „Anleitung“ inzwischen auch meinen Workshop-Teilnehmerinnen weiter.

Es ist wirklich hilfreich kurz mit Bleistift zu skizzieren. Aaaaaber ich mache es nicht immer … denn ich mag es auch mal nicht perfekt und es hat einen gewissen Reiz, wenn nicht alle Buchstaben „gelungen“ sind.

Welche „Technik“ bevorzugst du?

Mir gefallen alle analogen Techniken mit diversen Stiften und Pinseln. Da ich viel am Computer und Tablet arbeite, geniesse ich das Werkeln auf Papier sehr.

schwarz-rotes Handlettering: Wort Krimi

Mit welchem Material letterst du am liebsten? (Stift, Papier, …)

Das ist bei mir sehr stimmungsabhängig – aber am liebsten auf verschiedene Arten Papier. Ich mag das Lettern mit den Sakura Micron Finelinern oder mit dem dicken schwarzen Pentel Pinsel. Oder ich nehme die alkoholbasierten Stifte von Winsor & Newton oder Copics und male die Buchstaben aus (verschmiert nicht) – benutze ich auch für Doodles.

Dann liebe ich das Verblenden und Mischen der Tombows und Koi Brushpens oder die Arbeit mit dem Aquash Brush, aber auch mit dem Pentel sign touch oder den Ecoline-Stiften in die Ecolinegläschen zu tauchen und danach in zauberhaften Mischfarben zu schreiben, finde ich toll. Wieder entdeckt habe ich die Aquarell-Hintergründe für meine Letterings und über alles liebe ich die Tombows fudenosuke hard und soft. Puuuhhh …. 😉

Brushlettering: Das Problem will ich nicht, zeig mir mal das nächste

Was ist deiner Meinung nach das Wichtigste, damit ein Lettering schön aussieht?

Wenn es von Herzen kommt und ich mir wirklich Zeit nehme, auch kurz für’s Aufwärmen. Und oft ist eine Verzierung wunderschön, egal ob gemalt, gezeichnet, ein Washitape als Rahmen, ein farbiger Hintergrund oder ein bisschen Glitzer drübergestreut für’s Foto 😉

Und Schönheit ist eh Ansichtssache … wie oben geschrieben: Mir gefallen auch Buchstaben, die nicht perfekt sind, das strahlt einen gewissen Reiz von „handgemacht“ aus.

Welche Tipps & Tricks helfen dir am Meisten?

Sich getrauen, auch „mal gut sein lassen“, auch wenn es nicht so geworden ist, wie man wollte, Spass steht an erster Stelle, auf’s Herz hören, üben, aufwärmen und kleine Skizzen … und wenn ich irgendwie nicht weiterkomme gibt es wunderbare Frauen auf Insta, die weiterhelfen – lieben Dank an dieser Stelle!

buntes Handlettering: sei öfters etwas verrückt

Anleitung: Kaugummi Buchstaben lettern

Für die Anleitung habe ich meine Kaugummi-Buchstaben mitgenommen. Diese Schrift ist vor allem bei meinen jüngeren Workshopbesuchern sehr beliebt. Aber auch ich mag diese fette Schrift gerade für Geburtstagskarten usw. zur Abwechslung sehr gut.

Ich skizziere jeweils mit Bleistift vor. Die Buchstaben setze ich aus langen ovalen, dicken Formen/Elementen zusammen. Schaut, dass die Bleistiftskizze sehr „fein“ ist, da sie sonst durchschimmert, wenn ihr mit hellen Farben „drüberfahrt“ (v.a. helle Tombows).

vorzeichnen für Kaugummi Buchstaben

Das E bei meinem Beispiel besteht dann aus 4 solchen ovalen Formen, je nachdem kürze ich dann z.B. den Mittelstrich beim E beim Nachfahren mit dem Pigma-Stift etwas ab.

E - Kaugummi Buchstabe

Bei COOL habe ich auch den Pigma-Stift Graphic 1 genommen. Beim O habe ich bereits den Schatten mit diesem Stift gezeichnet und ausgemalt sowie einen kleinen Lichtreflex oben links gemalt.

cool - Kaugummi Buchstaben erstellen

Toll finde ich auch mit dem Tombow fudenosuke der Bleistiftskizze nachzufahren. So kann ich die Schatten gleich setzen und in einem Verfahren ist der Schriftzug fertig.

Hallo - Anleitung für Kaugummi Buchstaben Lettering

Natürlich eigenen sich auch die Tombows in Farbe sehr gut. So kann ich mit der dünnen Fasermalerseite der Skizze entlangfahren und dann die Schatten mit der Pinselspitze gleich danach kreieren oder sogar noch eine andere Farbe dazunehmen.

it's a Boy - Kaugummi Buchstaben Lettering

Bei RHODOS habe ich auch mit beiden Seiten des Tombow-Stifts gearbeitet und dann, weil es so leer ausgesehen hat, habe ich mit dem gleichen Stift auf Noppenpapier gemalt und dieses anschliessend in die weissen Buchstaben gedrückt. So sieht es ausgefüllter aus, ist aber nicht komplett ausgemalt. Hier gefallen mir die kleinen und spitzen Punzen (beim R, O und D) besonders gut.

Rhodos - buntes Handlettering mit Kaugummi Buchstaben

Ihr seid natürlich absolut frei – das heisst, die Buchstaben können übereinanderliegen, tanzen, schief stehen oder genau auf einer Linie mit immer gleichen Abständen geordnet sein.

Wie es euch gefällt – viel Spass beim Ausprobieren!

Vielen Dank liebe Barbara für deine interessanten Antworten und diese tolle Anleitung! Kaugummi Buchstaben – das klingt nicht nur toll sondern sieht auch toll aus =).

Ihr findet Barbara und ihre Werke auf Instagram als @schriftspielerei und auf ihrer Website. Noch mehr Inspiration für euch gibt es in jeder weiteren Folge der Letter Lovers und damit ihr alle Anleitungen aus diesen Interviews schnell findet, gibt es dazu auch eine Übersicht. 

Ich wünsch euch einen wunderbar kreativen Freitag und kommt gut ins Wochenende!

Liebst, Debby

Porträt Foto

Hey, ich bin Debby!

Ich helfe dir dabei, dein Leben kreativ zu gestalten und zeige dir, wie du ganz einfach selber kreativ werden kannst! Ich bringe dir bei, wie du geniale Letterings gestaltest und dabei nicht nur grossartige Karten ab sofort selber machst, sondern auch viele einzigartige Geschenke.

Lass uns vernetzen:

Happy Mail aus der Herz-Kiste

 

Bleibe auf dem Laufenden und folge der Herz-Kiste auf Social Media: