Spitzbuben Party

Ich liebe Spitzbuben... Da kann einfach keine andere Guetzli-Kreation mithalten - und mag sie noch so gut sein... Beim Guetzli verschenken hab ich gemerkt, dass ich überhaupt nicht die Einzige bin, die so denkt. Spitzbuben sind und bleiben halt einfach spitze... =) Und sind deswegen auch so beliebt.

So ein wenig Abwechslung muss aber trotzdem sein... Darum hab ich mich an Spitzbuben-Variationen gewagt:

Klassische Spitzbuben

Nun ja - Variationen hin oder her - Spitzbuben sind auch ganz klassisch einfach super. Das Grundrezept sieht wie folgt aus:

250g Butter

 

125g Puderzucker

2TL Vanillezucker

1 Prise Salz

 

in einer Schüssel weich rühren

 

dazugeben und rühren, bis die Masse etwas heller ist

 


mehr lesen 1 Kommentare

Die weltbesten Schoggi Muffins

Wir sind heute zum Abendessen eingeladen, und ich bringe ein Dessert mit. Das ist eine perfekte Gelegenheit, wieder einmal die weltbesten Schokoladenmuffins zu backen:

Mhm - die sind einfach so was von super lecker und zudem auch recht schnell gemacht. 

Ihr braucht: 

- 3 Eier

- 180g Zucker

Diese zwei Zutaten rühren, bis die Masse hell und schaumig ist.

- 125g Butter

- 150g dunkle Schokolade

- 2 EL Rahm

Das schmelzt ihr alles zusammen in einer Pfanne und gebt es danach zur Ei-Zucker-Masse dazu. Nochmals rühren.

mehr lesen 0 Kommentare

Guetzli-Zeit - Kokosmakronen

Letzte Woche war Guetzli-Zeit für einige Freundinnen und mich. Zu fünft haben wir produziert und produziert - und heraus kam eine ziemlich grosse Menge an verschiedensten Guetzli:

Oh ja - sie sind so lecker wie sie aussehen... =) Und das mit dem abnehmen verschieben wir dann wohl auch auf unbestimmte Zeit... Geht einfach nicht so wirklich in der (Vor)Weihnachtszeit... =) Aber eigentlich möchte ich euch jetzt unsere Kokosmakronen vorstellen... Das war nämlich Resteverwertung... Und neben den Spitzbuben (die liebe ich einfach über alles) das Beste. Deshalb sind sie mittlerweile auch schon ratze putz weg... =)

Von den restlichen Kuchenteigen hatten wir noch 4 Eiweisse übrig.... Auch Kokosraspel hatten wir noch reichlich. Und da liegen die Kokosmakronen schon ziemlich nah. Dazu braucht ihr:

- 4 Eiweiss

- 200g Zucker

- 200g Kokosraspel


Das Eiweiss steif schagen. Die Hälfte vom Zucker langsam dazugeben und weiterrühren. Anschliessend die zweite Hälfte vom Zucker und die Kokosraspel langsam dazugeben und "fein" rühren. Am Besten mit einem Teigspachtel. 

Achtung: Wenn ihr zu fest rührt, fällt die Masse in sich zusammen.

mehr lesen 0 Kommentare

Schnelles Apérogebäck

Am Wochenende bekamen wir spontan Besuch - und da bin ich mal auf die Suche nach einem schnellen Apérogebäck. Ich hatte nicht wirklich viel Auswahl zu Hause - der Einkauf stand erst noch an =). So auf die Schnelle habe ich kein Rezept gefunden, für welches ich die Zutaten zu Hause hatte. Also gab es kleine Apéro-Stangen:

Dazu bereitete ich als erstes einen Pizzateig zu:

- 400 g Mehl

- 1 KL Salz

- 2 EL Olivenöl

- 15 g Hefe in 2,5 dl Wasser aufgelöst

Das Mehl mit der Flüssigkeit von der Mitte aus anrühren und den Teig kneten, bis er schön glatt ist. Um das doppelte aufgehen lassen.

Den Teig habe ich dann ausgewallt und mit Wasser bestrichen. Da ich auch keine frischen Kräuter zur Hand hatte, nahm ich eine Gewürzmischung (Café de Paris). Die kam auf den Teig und noch einige grobe Salzkörner. Anschliessend schnitt ich den Teig in Streifen (ca. 1- 1.5 cm) und zwirbelte diese Streifen.  

Die Streifen zogen sich ziemlich in die Länge, darum habe ich sie doppelt genommen. Die gezwirbelten Stangen kamen auf ein Blech und für gut 10 Minuten bei 220 Grad in den Backofen.

mehr lesen 0 Kommentare