Die Geschichte vom Lettering Online-Festival

Am Anfang stand ein Traum. Eine Idee. Eine Vision.

Die Idee, einen Ort der Kreativität zu schaffen. Einen Ort der Gemeinschaft und der Inspiration. Ein Miteinander und ein Füreinander.

Meine Vision vom Lettering Online-Festival

Die Kreativszene hat sich die letzten Jahre aus meiner Sicht nicht immer nur positiv entwickelt und gerade in den sozialen Medien gab es immer wieder Situation, wo es nicht ein Miteinander sondern ein Gegeneinander gab.

Da gab es Vorwürfe, dass jemand die Idee der anderen geklaut hat und ich habe mehrmals mitbekommen, dass zum Beispiel der Gedanke «Ich war die Erste mit dieser Idee» Überhand nahm. (Mal ehrlich: Wir können alle die Welt nicht neu erfinden und egal was für eine einzigartige Idee man auf Papier bringt – wahrscheinlich hat schon jemand anderes irgendwann und irgendwo schon mal was ähnliches gemacht.)

Versteht mich nicht falsch, es gibt durchaus Situationen, in denen etwas geklaut wird. Wenn jemand zum Beispiel deine Worksheets kopiert und damit einen Workshop gibt, dann geht das gar nicht und ist absolut daneben. Auch Bilder die kopiert werden sind absolut falsch und nicht angebracht. Das will ich damit gar nicht sagen, es gibt absolut Situationen, die sind nicht in Ordnung. Und die eigene Inspirationsquelle verlinken tut wirklich niemandem weh.

Aber: So schnell kam Neid auf. „Jemand anderes ist erfolgreicher als ich.“ Anstatt dass sich die kreativen Künstler:innen zusammen tun und gemeinsam etwas machen, gab es immer wieder ein gegeneinander und ganz viel Missgunst. (Das hat mich persönlich dazu gebracht, mich immer mehr von den sozialen Medien zurückzuziehen. Ich versteh diese Grundstimmung einfach nicht wirklich und will auch kein Teil von etwas sein, wo andere an den Pranger gestellt werden und es irgendwie schwierig ist, ein ehrliches Miteinander zu erschaffen.)

Der Gemeinschaftsgedanke hat mir also häufig gefehlt. Das Austauschen miteinander und das gemeinsam wachsen. Das voneinander lernen und voneinander profitieren – und zwar gegenseitig.

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir alle von allen etwas lernen können. Und gemeinsam kommen wir so viel schneller und besser vorwärts, als wir es alleine je schaffen könnten. Nicht nur als einzelne Personen und Künstler:innen, sondern als ganze Community. Gemeinsam.

Kreativität ist mehr als ein Bild

Kreativität ist so ein unglaublich mächtiges Werkzeug. Kreativität kann so viel auslösen und kann dir so viel geben. Kreativität ist nichts exklusives sondern etwas sehr persönliches.

Meiner Überzeugung nach können wir mit der Kreativität lernen, auf unser Herz zu hören. Mir persönlich hilft Kreativität in schwierigen Situationen, sei das persönlich oder auch wenn in der Welt mal gerade so richtig viel schiefläuft. Lettering und Malen hilft mir, meine Gedanken zu sortieren und zu verarbeiten.

Ich kann durch Kreativität in einen Flow kommen. Ich kann abschalten und das, was im Aussen passiert, vergessen oder auch verarbeiten. Ich kann loslassen und gleichzeitig meine Wünsche und Bedürfnisse besser kennen lernen.

Durch die Konzentration auf eine kreative Tätigkeit, kann der Kopf leer werden. Und mir persönlich hilft das extrem.

Ich wollte also einen Ort schaffen, an dem wir gemeinsam etwas bewirken können. Denn ja: Wir können die Welt nicht einfach so verändern. Aber wir können an uns selber arbeiten und so «von innen nach aussen» etwas in der Welt bewirken. Davon bin ich überzeugt.

Das geht aber wie gesagt, nur gemeinsam. (Oder zumindest ist es viel viel einfacher gemeinsam.) Und so einen Ort, wo wir gemeinsam und alle miteinander kreativ sein und etwas bewirken können, wollte ich mit dem Lettering Online-Festival schaffen.

Lettering vom LOF - Lettering Online-Festival mit Hand die den Stift hält

Das LOF – ein Online-Kongress

Schon vor ein paar Jahren kam ich das erste Mal in Kontakt mit dem Begriff Online-Kongress, manchmal auch Summit genannt. Eine Veranstaltung, die online stattfindet und in vielen Fällen mehrere Tage dauert.

Gerade im Bereich Marketing oder generell über «Internet-Themen» gibt es mittlerweile unglaublich viele solcher Online-Kongresse und schon vor mehreren Jahren hatte ich die Idee, dass das fürs Lettering doch auch richtig toll wäre.

So eine Veranstaltung gibt aber einiges an Arbeit, also habe ich diesen Gedanken schnell wieder in den Hintergrund verdrängt. Schliesslich hatte ich einen Job und definitiv nicht genug Zeit, um so ein Riesending zu organisieren.

Letzten Herbst habe ich mich dann Selbständig gemacht und so kam der Gedanke an ein solches Event wieder stärker auf. Irgendwann habe ich dann einfach entschieden, dass ich das jetzt mal probiere und dieser Idee eine Chance geben will.

Das gängige «Prinzip» eines Online-Kongresses hat mir gefallen. Du kannst kostenlos reinschnuppern und schauen, ob die Inhalte des Events etwas sind, was dir hilft. Wenn ja, dann gibt es die Möglichkeit, alle Videos in einer kostenpflichtigen Version auch für eine längere Zeit zur Verfügung zu haben.

Planung und Organisation

Die Idee eines grossen kreativen Events die stand also. Zur Umsetzung holte ich mir mit einem Kurs Unterstützung von Michaela Dyck, die schon mehrere Online-Kongresse organisiert und betreut hat. (Das war übrigens eine super Entscheidung, denn ohne Hilfe von jemandem, der das schon mal gemacht hat, wäre das niemals so gut rausgekommen. Es gibt so vieles, was mir wohl viel zu spät oder auch gar nicht in den Sinn gekommen wäre. Sich Unterstützung holen ist nie falsch, vor allem wenn man etwas zum ersten Mal macht.)

Schnell war auch klar, dass mein Online-Kongress nicht im klassischen Sinn mit Interviews stattfinden soll. Lettering ist schliesslich etwas praktisches und es war mir wichtig, die Teilnehmer:innen nicht nur zu inspirieren sondern auch ins Tun zu bringen. Dass sie direkt kreativ werden und etwas machen.

Anfangs stand ich dann vor der Frage, wie ich denn die teilnehmenden Künstler:innen genug wertschätzen kann. Natürlich ist so ein Event super zur Steigerung der Bekanntheit. Ich wollte aber nicht nur Interviews machen und über Lettering sprechen, sondern, wie schon gesagt, die Teilnehmer:innen direkt ins Kreativsein bringen. Als Bezahlung für ein Tutorial nur Reichweite fand ich nicht fair, das kann ich schliesslich niemandem garantieren.

Also habe ich als Erstes diverse Firmen aus dem Kreativbereich angefragt, ob sie das Lettering Online-Festival als Partner unterstützen wollen. Das war eine gar nicht so einfache Aufgabe. Viele Firmen haben das Potenzial von einem Online-Kongress leider zu wenig erkannt und waren (falls ich überhaupt eine Antwort bekam) höchstens bereit, ein paar Stifte zu sponsern.

Aber mal ehrlich: Ich kann meinem Vermieter ja schlecht sagen, dass ich diesen Monat die Miete mit ein paar Stiften bezahlen will. (Und das gilt nicht nur für mich, sondern auch für alle anderen Kreativen, die von der Kreativität leben!)

Es gab tatsächlich Momente in dieser Zeit, da habe ich gedacht, das wird nichts. Trotzdem habe ich parallel dazu schon erste Künstler:innen angefragt, ob sie Lust hätten, bei diesem Event dabei zu sein.

Die ersten Zusagen waren so unglaublich schön. Es war noch so vieles unklar und offen – und trotzdem gab es Künstlerinnen die mir ihr Vertrauen geschenkt haben und dabei waren.

Schlussendlich durfte ich auch 4 tolle Firmen als Partner fürs LOF gewinnen und konnte den teilnehmenden Künstler:innen zumindest eine kleine finanzielle Vergütung versprechen. Das war mir wichtig, auch wenn mir bewusst ist, dass der Aufwand für ein Video viel grösser ist, als es die finanziellen Mittel ermöglichen.

Ich war viele Wochen damit beschäftigt, ein abwechslungsreiches Programm zusammen zu stellen. Das Oberthema Lettering war von Anfang an klar. Unzählige E-Mails und Anfragen habe ich rausgeschickt. Und ja, es gab viele Absagen von Seiten der Künstler:innen, aus verschiedenen Gründen. Auf einige meiner E-Mails bekam ich nicht mal eine Antwort.

Es gab so ca. Anfang Dezember tatsächlich eine Zeit, in der ich alles hinschmeissen wollte. Da gab es viele schlaflose Nächte mit Gedankenkarussell und hin und her wälzen vor dem Einschlafen und ich bin häufig aufgewacht und mein erster Gedanke am Morgen war: Wer sagt mir heute wohl wieder ab?

Ich habe aber auch gemerkt, dass die Vorweihnachtszeit in der Kreativbranche eine extrem beschäftigte und hektische Zeit ist. Auch im November passt eine Anfrage für etwas, was im neuen Jahr stattfindet, nicht so gut hinein.

Anfang Jahr konnte ich mich dann aber doch nochmal dazu motivieren, einfach nochmal einen Versuch zu starten und wie du siehst: Das war eine super Entscheidung.

Jetzt wurden die Zusagen mehr im Vergleich zu den Absagen und plötzlich hatte ich ein Programm zusammen, das wirklich richtig, richtig toll ist.

Durchführung

Nachdem das Programm (endlich) stand, ging es an die Organisation der Durchführung. Informationen rausschicken, schauen dass alles funktioniert, Fragen beantworten. Seiten erstellen, technisch alles aufgleisen, Bilder und Werbematerial vorbereiten, Videos schneiden und hochladen. Da steckt ziemlich viel dahinter und langweilig wurde es mir nicht.

Es hat mir aber riesig Spass gemacht, auf so einen grossen Event hinzuarbeiten und als der Tag X endlich da war und ich mit der Information als erstes an meine Newsletter-Community hinausging, war ich so aufgeregt und nervös.

Kommt meine Idee denn auch wirklich an? Oder ist der kollektive Gedanke eher, dass so was unnötig ist?

Ich wurde aber regelrecht überrascht, und zwar im positiven Sinne. Innerhalb von rund einer Woche gab es schon 1000 Anmeldungen zum Lettering Online-Festival und ich wusste manchmal gar nicht, wo mir denn jetzt der Kopf steht. Was passiert da?

Es hat mich so unglaublich gefreut, dass das Lettering Online-Festival so gut ankommt. Dass sich so viele Leute angemeldet haben und gemeinsam kreativ werden wollen. Schlussendlich waren es etwas über 2000 Anmeldungen. So viele Leute, die sich dazu entschieden haben, kreativ zu werden am LOF und gemeinsam zu lettern. So unglaublich schön! Das ist echt schwierig in Worte zu fassen.

Der Start ins Lettering Online-Festival war dann leider etwas holprig – zumindest auf der technischen Ebene. Nachdem der E-Mailversand im Vorfeld noch tiptop funktioniert hat, ist die E-Mail mit den Links zu den Videos am ersten Tag bei knapp der Hälfte der Leute nicht angekommen. (Was genau das Problem war, konnte mir der Support leider immer noch nicht genau erklären.)

Zusätzlich war meine Seite kurzfristig nicht erreichbar. Der Super-Gau.

Anstatt also zu feiern war ich die ersten Stunden vom Lettering Online-Festival damit beschäftigt, technische Probleme zu lösen und all die E-Mails zu beantworten, die im Minuten- oder teilweise sogar im Sekundentakt bei mir eingingen. Irgendwann hat dann glücklicherweise aber alles funktioniert und ich konnte schon die ersten kreativen Werke bestaunen, die am LOF entstanden sind.

Es war echt unglaublich was da alles passiert ist. Mein Instagram Account ist förmlich explodiert von den vielen Markierungen und Nachrichten. Ich muss zugeben, kurzzeitig war ich teilweise schon gerade etwas überfordert. Es hat mich aber so unglaublich fest gefreut, all diese grossartigen Bilder und Letterings sehen zu dürfen. Diese vielen lieben Worte, die geschrieben wurde. Das ist nur schwer in Worte zu fassen, aber ich bin immer noch begeistert davon, was das LOF bei einzelnen der Teilnehmer:innen ausgelöst hat.

Und es hat mich bestätigt: Kreativität kann so viel. Kreativität bewirkt etwas.

Das LOF 2022 war für mich die Möglichkeit, ein kleines Kreativtief zu überwinden und wieder neue Motivation zu bekommen. Die kleinen Impulse haben mich dazu bewegt, sie schnell mal auszuprobieren. Und wenn sie dann sogar gleich gelungen sind, war das Erfolgserlebnis wirklich schön! Ich bin sehr dankbar für Debbys tolle Arbeit.
Mirjam

Es gab wirklich wunderschöne Rückmeldungen, die mir auch mal ein paar Tränen in die Augen getrieben haben. Und ja, wir durften mit dem Lettering Online-Festival wirklich etwas bewirken im Leben von einzelnen Menschen und das ist so unendlich schön, lesen zu dürfen:

Wenn ich zurück Denke, wie es mir vor dem Festival ging.
Ich hatte Lust und Interesse am Lettering und mir ganz viele Artsupplies dafür angesammelt. Doch irgendwie wollte es nicht so richtig bei mir klappen, auch wenn ich mir öfter kleine Videos dazu angeschaut habe. Mir verging die Lust dran zu bleiben. Was schlecht ist, denn man braucht Übung. Das weiß ich natürlich, aber trotzdem sind Stifte & Co. letztendlich alle in der Schublade gelandet und wurden nicht mehr heraus geholt. Wenn ich zu einem Lettering, für z. B. einer Karte, ansetzen wollte dauerte es keine paar Sekunden, bis ich doch einfach nur normal geschrieben habe.
Und jetzt nach dem LOF?
Hellooo, hast du gesehen wie viele Karten ich nun belettert habe?! Ich war ja gar nicht mehr zu stoppen! Und ich habe noch nicht alles gepostet.
Die Künstlerinnen haben mir den Spaß am Üben gebracht. Ich habe nicht mal gemerkt das ich gerade lerne, weil es so viel Freude gemacht hat. Was mir so schwer fiel, fühlte sich auf einmal so leicht an und das obwohl nicht alles perfekt verlief.
Von Tag zu Tag ist mir das Lettern viel leichter gefallen und das in „nur“ vier Tagen. Das kam überraschend und hat mich auch richtig gefreut! Ohne euch und das LOF wäre das nicht passiert.
Also nochmal, weil es nicht genug gesagt werden kann: Danke, danke, danke (* unendlich)
Sandra

Diese Rückmeldungen stehen stellvertretend für so viele tolle Nachrichten. Danke an jede einzelne Person, die sich die Zeit genommen hat, mir zu schreiben und eine Rückmeldung zu hinterlassen. Das ist überhaupt nicht selbstverständlich und ich schätze das sehr!

Grundsätzlich waren die Rückmeldungen sehr interessant, wenn auch nicht immer eindeutig. Die einen haben zum Beispiel die Vielfalt an Themen super gefunden, andere fanden es zu vielfältig und abwechslungsreich. Trotzdem habe ich einige interessante Anregungen bekommen für eine allfällige nächste Durchführung eines Lettering Online-Festivals.

Lettering Spruch über den Glauben an sich selbst

Einmal kurz blinzeln

Gefühlt war das LOF unglaublich schnell vorbei. Das war ein spezielles Gefühl. Nach monatelanger Vorbereitung, nach x Stunden Arbeit ist irgendwann der Zeitpunkt da, wo alles vorbei ist.

Einerseits war ich ziemlich kaputt und meine Energie lief nur noch auf Sparflamme. Andererseits war ich so unglaublich glücklich und zufrieden, wie alles gelaufen ist.

Vielleicht kennst du das: Wenn man monatelang auf etwas hinarbeitet und es plötzlich vorbei ist, dann ist da auf einmal irgendwie eine gewisse Leere da. Gar nicht so einfach, das aufzufangen und damit umzugehen.

Dieser Blogartikel gehört für mich zur Nachbereitung des Lettering Online-Festivals. Eigentlich wollte ich mir nur ein paar Punkte für mich aufschreiben. Was ist gut gelaufen, was könnte ich für ein nächstes Mal anpassen und anders machen? Was für Rückmeldungen haben mich erreicht?

Während dem Schreiben floss aber immer mehr aus mir raus und so ist schlussendlich dieser Blogartikel entstanden. Ich selbst finde es ja immer spannend, einen Einblick hinter die Kulissen bekommen zu können und so freut es mich natürlich, wenn auch du diese Einblicke etwas geniessen konntest.

Fazit

Mit einem solch grossen Anklang vom Lettering Online-Festival habe ich tatsächlich nicht gerechnet. So viele positive Rückmeldungen durfte ich lesen. So schöne Geschichten mitbekommen. Danke!

Die Woche war weltpolitisch gesehen gerade nicht einfach (um es mal sanft auszudrücken) und zu hören, dass auch euch die Kreativität dabei hilft, einiges davon verarbeiten zu können, war einfach nur wunderbar zu lesen.

Es gab auch Rückmeldungen, die haben mein Herz extrem berührt und mich darin bestätigt, was Kreativität alles auslösen kann.

Mein grosser Dank geht auch an all diejenigen, die sich für das VIP-Paket entschieden haben. Das war am Anfang sehr schwierig einzuschätzen, ob denn überhaupt jemand für die Videos bezahlen wird, wenn sie ja 24 Stunden kostenlos verfügbar sind. Danke, dass ihr euch für die Aufzeichnungen entschieden habt!

Denn ja – so gerne ich auch so etwas organisiere und Spass daran habe, die Community zusammen zu bringen und einen Ort der gemeinsamen Kreativität zu schaffen. Wenn ich nach monatelanger Arbeit anschliessend weder Miete noch Essen bezahlen kann, dann wird es schwierig, so etwas regelmässig durchführen zu können.

Ich bin ehrlich – ohne all die VIP’s gäbe es wohl kein zweites Lettering Online-Festival. Ihr habt uns allen eure Wertschätzung gezeigt durch euren Kauf und dafür danke ich von ganzem Herzen!

Ein riesiges Dankeschön will ich an dieser Stelle aber auch den Partnern vom LOF aussprechen, ohne die das Lettering Online-Festival in dieser Form, wie es stattgefunden hat, nicht hätte stattfinden können. Herzlichen Dank an die Unterstützung von Clairefontaine, Biella, Faber-Castell, idee. Creativmarkt und Royal Talens, die an meine Idee geglaubt haben und mich, die Künstlerinnen und schlussendlich euch alle unterstützt haben.

Und last but not least: Danke an die tollen Künstlerinnen, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben und beim ersten Lettering Online-Festival dabei waren. Danke, dass ihr mit uns allen euer Wissen und Können geteilt habt und uns so viele tolle kreative Dinge gezeigt und Tipps verraten habt. Danke, dass ihr über euren Schatten gesprungen seid und ein Video gedreht habt. Ich weiss, dass das für viele eine grosse Herausforderung war. Danke, dass ihr dazu beigetragen habt, dass das Lettering Online-Festival so toll wurde, wie es war!

Und danke dir, dass du diesen Artikel gelesen hast und mich auf meinem Weg begleitest. Die tollsten Ideen und Organisationen sind nichts ohne Teilnehmer:innen die mithelfen und dabei sind. Danke warst du ein Teil vom Lettering Online-Festival!

Danke für den Kauf vom Festival VIP-Paket

Das nächste LOF

So viele positive und schöne Rückmeldungen habe ich zum Lettering Online-Festival bekommen, dass es voraussichtlich ein nächstes LOF geben wird. Willst du die Information zum nächsten Event nicht verpassen? Dann trage dich jetzt in die Warteliste ein:

Profilbild Debby - Kreativ Kopf hinter der Herz-Kiste

Hey, ich bin Debby!

Ich helfe dir dabei, dein Leben kreativ zu gestalten und zeige dir, wie du ganz einfach selber kreativ werden kannst! Ich bringe dir bei, wie du geniale Letterings gestaltest und dabei nicht nur grossartige Karten ab sofort selber machst, sondern auch viele einzigartige Geschenke.

Lass uns vernetzen:

Sichere dir jetzt 7 Handlettering Alphabete

Melde dich jetzt kostenlos an und bekomme in wenigen Minuten den Handlettering Alphabet Guide mit 7 Vorlagen und erhalte in Zukunft regelmässig Lettering Tipps per E-Mail.

You have Successfully Subscribed!

Lettering Training: verbessere dein Handlettering in wenigen Wochen auf ein neues Level Beispiel

Komm jetzt auf die Warteliste

Sobald die neuen Daten für das Lettering Training online sind, informiere ich dich auf der Warteliste als erstes. Du trägst dich NUR auf die Warteliste ein und kommst nicht automatisch auch noch in den Newsletter.

You have Successfully Subscribed!

Lettering Training: verbessere dein Handlettering in wenigen Wochen auf ein neues Level Beispiel

Top 3 Lettering Tipps - Online Workshop

Komm am 1. Juni 2022 zum Online-Webinar für 0.- Euro und verbessere dank einfachen Tricks dein Brush Lettering. Ich zeige dir meine besten 3 Tipps, wie du deine Buchstaben luftiger und dynamischer gestalten kannst.

You have Successfully Subscribed!

Lettering Online-Festival - deine kreative Auszeit im Februar

Lettering Online-Festival

Deine kreative Auszeit vom 23. - 26. Februar 2022

Melde dich jetzt kostenlos zum Lettering Online-Festival an und bekomme über 700 Minuten Inspiration, Anleitung und Motivation. 23 Künstlerinnen zeigen dir, wie du selber kreativ werden kannst.

- Lettering auf Papier

- Karten mit Lettering

- Geschenke mit Lettering

- Rund ums Lettering

Ran an die Stifte!

You have Successfully Subscribed!

Workbook mit Handlettering Alphabet Vorlagen zum ausdrucken und üben

Sichere dir jetzt deine Handlettering Alphabete

Melde dich jetzt kostenlos an und bekomme in wenigen Minuten den Handlettering Guide mit Alphabet Vorlagen und erhalte in Zukunft regelmässig Lettering Tipps per E-Mail.

You have Successfully Subscribed!

Lettering Online-Festival - deine kreative Auszeit im Februar

Lettering Online-Festival

Du willst das nächste Lettering Online-Festival nicht verpassen?

Dann komm jetzt auf die Warteliste und bekomme alle Informationen zum nächsten LOF direkt in dein E-Mail Postfach.

Mit deiner Anmeldung auf die Warteliste nehme ich dich in meinen Newsletter mit auf und versorge dich 2 - 4 Mal im Monat mit Inhalten, Inspirationen und Angeboten zu den Themen Lettering & Kreativität.

You have Successfully Subscribed!