DIY Bilderrahmen aus Ästen

Der Januar verabschiedet sich schon wieder und macht Platz für den Februar… Phuu – und ich habs immer noch nicht geschafft, ein Fotobuch von unseren Ferien letzten Herbst zu machen. Noch nicht mal begonnen habe ich. *shame on me*

Kennt ihr das auch? Solche Fotobücher finde ich super toll, aber die brauchen einfach ziemlich viel Zeit. Und weil die Zeit irgendwie immer etwas Mangelware ist, die Urlaubsfotos aber trotzdem aufgehängt und gezeigt werden wollen, habe ich einen etwas spezielleren Bilderrahmen gebastelt, wo man die Fotos ganz einfach austauschen kann. (Passt also auch nach dem nächsten Urlaub noch ;-))

Anleitung Bilderrahmen selber machen

Ihr braucht:

  • zwei Holzäste
  • Wolle
  • Papierklemmen
  • Fotos
  • Strickliesel (optional)

Material für einen selbstgemachten Bilderrahmen

Damit die Aufhängung etwas stabiler wird, habe ich mit einer Strickliesel drei Stränge gestrickt. Einen etwas länger als die anderen zwei, da der zum Aufhängen des Bilderrahmens gedacht ist. Die zwei kürzeren verbinden die zwei Holzäste miteinander.

Falls ihr keine Strickliesel besitzt, könnt ihr alternativ stabile und dicke Wolle benützen, oder eine Kordel drehen.

Detailaufnahme Bilderrahmen aus Ästen

Die zwei Holzäste legt ihr nun parallel vor euch. Beim oberen Ast befestigt ihr den längeren Strang, mit dem ihr den Bilderrahmen anschliessend befestigen könnt. Die zwei kürzeren Stränge befestigt ihr am oberen und am unteren Holzast.

Tipp: Ein Strang, der mit der Strickliesel gemacht wurde, zieht sich etwas in die Länge. Beachtet das am einfachsten schon beim Stricken, sonst werden die Dimensionen sehr gross ;-).

Sobald ihr den Bilderrahmen nun in der Form habt, wählt ihr eure Bilder aus. Die könnt ihr euch im Internet bestellen. Ich war sehr zufrieden mit dem Angebot und meine Fotos wurden schnell und in einer super Qualität geliefert. So ein professionell ausgedrucktes Foto sieht halt doch immer etwas schöner aus, als wenn es zu Hause mit dem Farbdrucker ausgedruckt wird. 😉

Fotos an Ästen aufgehängt

Je nachdem, wie ihr die Fotos auswählt (Grösse und Format), befestigt ihr die Papierklemmen am oberen Ast. Dazu einfach mit einem Stück Wolle durch die Papierklemmen und am Ast festknüppeln. So sind die Aufhänger nicht fix und können immer etwas verschoben werden, falls ihr eure Fotos austauscht.

Detailaufnahme - Fotos an Ästen aufgehängt

Nun sucht ihr euch nur noch ein schönes Plätzchen für euren neuen Bilderrahmen und geniesst die Fotos.

Ich mach das auf alle Fälle und setzt mich jetzt nicht mehr so unter Druck, das Fotobuch des letzten Urlaubs möglichst schnell fertig haben zu müssen ;-).

Bilderrahmen selbstgemacht aus Ästen um Fotos aufzuhängen

Naturmaterialien verleihen der Wohnung ja das gewisse Etwas – und da ichs farbig mag, habe ich mit der Wolle einen Farbtupfer gesetzt. Das könnt ihr natürlich auch etwas schlichter halten, indem ihr einfach eine etwas weniger auffällige Wolle auswählt. (Aber so mehrfarbige Wolle – da verlieb ich mich immer wieder von neuem ;-))

Selbtgemachter Bilderrahmen aus Ästen

Das schöne an diesem Bilderrahmen ist ja, dass die Fotos immer wieder ausgetauscht werden können. Auch kleine Nachrichten könnt ihr befestigen – oder falls ihr noch auf der Suche nach einem Geschenk für den Valentinstag seid, könnt ihr diesen Bilderrahmen mit Fotos von euch eurem Schatz schenken =).

Habt ihr auch schon einen Bilderrahmen gebastelt? Ich freue mich wenn ihr mir eure Werke in den Kommentaren zeigt!

Habt einen wunderbaren Tag

Liebst, Debby

Porträt Foto

Hey, ich bin Debby!

Ich helfe dir dabei, dein Leben kreativ zu gestalten und zeige dir, wie du ganz einfach selber kreativ werden kannst! Ich bringe dir bei, wie du geniale Letterings gestaltest und dabei nicht nur grossartige Karten ab sofort selber machst, sondern auch viele einzigartige Geschenke.

Lass uns vernetzen:

Happy Mail aus der Herz-Kiste

 

Bleibe auf dem Laufenden und folge der Herz-Kiste auf Social Media: