Letter Lovers: j.belach zu Gast

Kennt ihr den Spruch „Ich kann nicht zeichnen!“? Der liebe Johannes beweist euch heute das Gegenteil ;-). Johannes @j.belach ist mein Gast in der neusten Folge meiner Lettering Interview-Serie der Letter Lovers und er zeigt euch Schritt für Schritt, wie ihr dank einer einfachen Technik mit Ellipsen ganz einfach Blumen zeichnen könnt, die definitiv nicht einfach sondern einfach WOW aussehen!

Im Interview plaudert Johannes natürlich auch über seine Liebe zum Handlettering, er erzählt euch seine Geschichte wie er überhaupt dazu gekommen ist und zudem verrät er euch seine besten Tipps und Tricks rund ums Lettering.

Zusammenstellung mehrerer Letterings von j.belach als Titelbild für die Interviewfolge der Letter Lovers

Mein Name ist Johannes Belach, habe mich für meine 37Jahre echt gut gehalten, ;P bin Designer und Künstler mit Leib und Seele und komme aus dem schönen Saarland. Hier habe ich Kommunikationsdesign studiert und bin seit meinem Diplom 2009 in diesem Bereich selbständig tätig.

Ich habe mich bei meiner Arbeit auf Bands und Künstler spezialisiert und biete vom Logo-Design, über Cover-Illustration und Band-Merch bis hin zum Musikvideo, alles aus einer Hand an. In meiner Freizeit beschäftige ich mich viel mit Musik (Chor, Orchester, Band und eigene Synthie-Basteleien) und leite, zusammen mit ein paar Freunden, das Jugendzentrum in meiner Heimatgemeinde.

Dank - Lettering mit vielen Aquarell Herzen

Wie bist du zum Lettering gekommen?

Ende 2018 suchte ich noch nach einer Weihnachtskarten-Idee, die ich alljährlich an meine Kunden verschicke. Durch Zufall fiel mir beim wöchentlichen Einkauf in der hiesigen Aldi-Filiale ein Lettering-Anleitungsbuch samt Übungsheft von Cornelia Landschützer (@cornlandart) und Katja Haas (@papier.liebe) in die Hände. Nachdem ich die beiden dann bei mehreren Projekten, die ich aus dem Buch nachgemacht hatte, bei Instagram verlinkt hatte, machte mich Conny auf ihre am ersten Januar 2019 beginnende Lettering-Challenge aufmerksam… und die Geschichte nahm ihren Lauf… 😀

Ich hatte mich seit meinem Grundstudium nicht mehr so intensiv mit Schrift beschäftigt und es machte einen solchen Spaß, dass ich noch einen Schritt weiter ging und ganz „back to the roots“ nur noch analog (mit Aquarell, Brushpens, Feder, etc. ) arbeitete.

Lustiger Handlettering Spruch: Die Arschkarten sind gemischt und neu verteilt

Was gefällt dir / fasziniert dich so sehr am kreativen Schreiben?

Die Freiheit, die eine Welt ohne „STRG + Z“ bietet ist nicht in Worte zu fassen! Grade beim aquarellieren, bzw. beim Schreiben mit dem Brushpen (wo man nicht einfach radieren kann) muss man sich wirklich vorher überlegen, wo der nächste Pinselstrich hin soll. Das zwingt einen dazu, sich wieder mehr mit den Basics wie Bildaufbau, Farbenlehre, Materialkunde, etc. zu beschäftigen. Die Vorteile, die sich dadurch für meine berufliche Arbeit ergeben haben, sind nicht mit Gold aufzuwiegen!

Dazu kommt, dass ich dabei wunderbar abschalten kann und im Grunde nichts weiter brauch als ein Blatt Papier und einen Bleistift um alles zu erschaffen, was ich mir vorstellen kann.

Handlettering mit einem Farbverlauf

Woher holst du dir die Ideen zum Lettern?

Die Orte an denen mir Ideen und Inspirationen für Letterings, etc. begegnen sind wahrlich mannigfaltig. Instagram, Pinterest und ggf. Google sind ja weithin bekannt. Aber wenn man nur mit etwas offeneren Augen durch die Welt läuft, dann findet man an jeder Ecke Inspirationen. Seien es alte Schriftzüge an Geschäften, Buchcover, Bildbände, Filme, Serien, etc….

Aber auch in der freien Natur oder beim Schwimmen, wenn mein Gehirn vollkommen abschalten kann, fallen mir die tollsten Ideen ein.

Wie gehst du vor bei einem Lettering?

Das kommt immer auf den Inhalt an! Ist es eine starke, evtl. sogar aggressive Message, wie z.B. ein Missstand, der angeprangert wird, o.Ä., dann wird nicht lange gelayoutet, sonder der selbst gemachte Cola-Pen geschnappt, in das Tintenfass gerammt und höchst expressiv das Papier bearbeitet. 😉

Ist es aber ein schöner, motivierender Spruch, so skizziere ich ein kleines Layout und setzte es dann mit dem Brushpen, etc. um. Wenn das Thema es vorgibt, versuche ich auch eine kleine Illustration in das Lettering einzubauen, bzw. das Lettering illustratorisch umzusetzen.

mixtape - Lettering mit einer Kassette skizziert

Welche „Technik“ bevorzugst du?

Wie im vorherigen Abschnitt schon angedeutet, habe ich keine „Lieblings-Technik“ – die Technik folgt immer dem Motiv! Dabei kombiniere und probiere ich viel aus, auch ungewöhnliche Techniken, bzw. welche, die mir noch nicht bekannt sind, denn nur so kann ich mich weiterentwickeln und kann mir nach und nach ein „Visuelles Vokabular“ aufbauen, was mir nahezu unendliche Möglichkeiten der Ausdrucksweise bietet! 🙂

Handlettering mit einer Colafeder - Who do you want to be today?

Mit welchem Material letterst du am liebsten? (Stift, Papier, …)

Schließt wieder direkt an den vorherigen Abschnitt an^^ – aber im Grunde beginnt bei mir alles mit Papier und Bleistift, was die beiden dann wohl auch zu meinen Lieblingen macht.^^

Momentan bin ich zudem aber auch ein großer Fan der Karin Markes, des Pilot Parallel Pens und des Sign Touch von Pentel. Dazu gehören zu meiner „Minimum-Standard-Ausrüstung“ ein Pigma Micron 01, eine weisser GellyRoll 10 und ein Koi Brushpen in „Light Cool Grey“ (dieser eigentlich sich hervorragend um Letterings vorzuschreiben und um nachher Schatten zu setzten! 😉 )

Was ist deiner Meinung nach das Wichtigste, damit ein Lettering schön aussieht?

Übung!!! ;-D Nee, ernsthaft: man sollte mindestens die Basisregeln kennen und diese verinnerlicht haben um sie dann auch brechen zu können und um die nächste Zutat, die zu einem richtig schönen Lettering dazu gehört, hinzugeben zu können, nämlich Leidenschaft!

Einfach nur einen Satz mit dem Brushpen „hinrotzen“ kann jeder, aber Layout, Farben, Details, und die Liebe, die man in jedes Element steckt, machen ein Lettering erst richtig schön!

Will you bee my honey - Handlettering mit gezeichneter Biene

Welche Tipps & Tricks helfen dir am Meisten?

Schon die alten Meister haben von ihren Meistern kopiert! 😉 Das gilt heute noch genau so! Wenn ich eine bestimmte Schrift toll finde und diese gerne auch können möchte, muss ich sie einfach „abschreiben“ und üben, bis ich sie drauf habe. Wichtig ist dabei aber immer, dass man dann etwas eigenes daraus macht und nicht einfach plump kopiert und das unter seinem Namen veröffentlicht, das nennt man immer noch stehlen! 😉

Und mit meiner Anleitung zeige ich, wie einfach alles zu zeichnen ist, wenn man es auf die Grundformen reduziert… (boa, geile Überleitung, oder?! ;D )

Lieblingsmensch - Handlettering mit gezeichneten Blumen

Anleitung: Blumen in der „Ellipsen-Technik“ und „Messy-Lines“

Mit der, zugegebenermaßen etwas kryptisch klingenden, „Ellipsen-Technik“ ist im Grunde nichts anderes gemeint als, dass man alle Formen auf drei Grundform „runter brechen“ kann. Das Dreieck, das Rechteck, bzw. Quadrat und die Ellipse, bzw. den Kreis.

Die Blume eignet sich hierfür besonders gut, da sie einerseits recht einfach und gut funktioniert und zudem sehr vielseitig einsetzbar ist, z.B. wie hier als Postkartenmotiv, im BuJo, als Verzierung für’s Lettern, etc.

wunderschöne bunte Blumen gezeichnet mit der Ellipsentechnik - Schritt für Schritt

Was man dazu braucht:

  • Bleistift (HB oder H) + Radiergummi
  • Aquarellpapier, ab 260g, glatt (ich habe hier Aquarell-Postkarten von boesner verwendet)
  • Wassertankpinsel oder Aquarellpinsel (ich benutzte gern den Cosmotop Spin in 04 vin DaVinci)
  • Wasservermalbarere Brushpens in unterschiedlichen, miteinander harmonisierenden, Farben (hier habe ich Karin Markes verwendet)
  • einen wasserfesten Fineliner in Größe 01 (Pigma Micron und Pentel Pointliner sind meine Favoriten)

Material um Blumen zu zeichnen mit der Ellipsen Technik

Schritt 1:

Wir zeichnen zwei Ellipsen, eine große für den äußeren Rand der Blütenblätter und eine kleine für die Blütenpollen in der Mitte.

Danach ziehen wir eine gebogene Line von der Mitte der Blume aus nach unten. Das wird unser Blumenstengel.

Skizzenbeginn einer einfachen Blume zum zeichnen

Schritt 2:

Jetzt unterteilen wir die „Blütenblätter-Scheibe“ in 7 Teile (ihr könnt auch mehr machen, wenn eure Blätter dünner werden sollen) und ziehen Striche, wie Wagen-Speichen, von innen nach aussen.

Anfang einer Blume mit der Ellipsentechnik

Schritt 3:

Die so entstandenen Teilstücke bekommen nun eine kleine „Mütze“ und abgerundete Ecken.

Auch können wir jetzt schon kleine Blätter am Stengel entlang zeichnen.

Skizze einer Blume - einfach zeichnen

Schritt 4:

Jetzt kommt der „Messy-Lines“-Part und dieser macht mir immer besonders viel Spaß! 🙂

Dazu nimmt man den Fineliner am hinteren Drittel des Stiftes und fährt etwas „wackelig“ mehrfach an den Bleistift-Linien entlang. Ich spreche hier immer gern vom „Kontrollieren Kontrollverlust“^^

Wichtig hierbei ist, dass die Strichstärke, die allgemeine Größe der Blume und die Wiederholungen einander angepasst sind, denn sonst kann alles schnell zu einem großen schwarzen „Knäul“ verkommen.

einfache und wirkungsvolle Blume zeichnen mit einem Fineliner und der Ellipsentechnik

Schritt 5:

Je nach Papier und Fineliner sollte man etwas warten bevor man die Bleistiftzeichnung wegradiert, sonst kann die Tinte verschmieren.

Blume in Schwarz Weiss einfach gezeichnet mit der Ellipsentechnik

Schritt 6:

Jetzt kommt endlich Farbe in Spiel! Wir beginnen in der Mitte bei den Pollen. Ein paar kleine Tupfer Farbe aus dem Brushpen, die am Rand verteilt werden, verblenden wir zur Mitte hin mit dem Wassertankpinsel, bzw. dem Pinsel der Wahl. (Da diese Blumen insgesamt etwas abstrakter werden, sind der Farbwahl auch eigentlich keine Grenzen gesetzt.)

Blumenblüte mit der Ellipsentechnik gezeichnet und wenig ausgemalt

Schritt 7:

Wer nicht will, dass die Farbe aus den Blütenblättern in die der Pollen „blutet“, der sollte jetzt etwas warten, bis die Farbschicht aus Schritt 6 vollständig getrocknet ist.

Danach nässen wir die Blütenblätter großflächig ein!

Blumenblüte nass um zu kolorieren

Schritt 8:

In die noch nasse Fläche setzen wir nun, wie bei Schritt 6, ein paar Tupfer einer zweiten Farbe und je nach Papier und Brushpen, kann man nun bewundern, wie die Farbe sich radial ihre Bahn sucht. Einfach herrlich! 🙂

einfaches Ausmalen einer Blumenblüte

Schritt 9:

Mit dem nassen, sauberen (Wassertank-)Pinsel ziehen wir nun die sich bereits verteilende Farbe weiter in die Spitzen der Blütenblätter.

Blumenblüte mit der Ellipsentechnik gezeichnet und mit Farben ausgemalt

Schritt 10:

Zum Schluss kommen nun auch Stengel und das restliche Blattwerk an die Reihe, wobei das Prinzip dasselbe ist: zuerst mit klarem Wasser benetzten, dann ein Tupfer Farbe drauf, der dann mit deinem sauberen Pinsel verblendet wird. Ganz einfach! 😉

Blumen mit Farben kolorieren

Blumen kolorieren

Schritt 11:

Nachdem alles gut getrocknet ist, erfreuen wir uns an unserem schönen Blümchen! 🙂

einfache bunte Blume dank der Ellipsentechnik selber zeichnen

Viel Spaß beim Nachmalen! 🙂

Vielen Dank Johannes für deine ausführlichen Antworten und diese tolle Anleitung! Die Blume mit der Ellipsentechnik sieht einfach toll aus und ist dank deiner Schritt für Schritt Anleitung gar nicht mehr so schwierig zum selber zeichnen. =) 

Ihr findet Johannes und seine Werke auf Instagram unter @j.belach oder auch auf belach.de. Weitere Inspiration gibt es für euch in den mittlerweile über 100 Folgen der Letter Lovers und alle Anleitungen aus dieser Lettering-Interview Serie gibt es ebenfalls auf einen Blick. 

Ich wünsch euch einen wunderbar kreativen Tag!

Liebst, Debby

Porträt Foto

Hey, ich bin Debby!

Ich helfe dir dabei, dein Leben kreativ zu gestalten und zeige dir, wie du ganz einfach selber kreativ werden kannst! Ich bringe dir bei, wie du geniale Letterings gestaltest und dabei nicht nur grossartige Karten ab sofort selber machst, sondern auch viele einzigartige Geschenke.

Lass uns vernetzen:

Happy Mail aus der Herz-Kiste

 

Bleibe auf dem Laufenden und folge der Herz-Kiste auf Social Media:

Nimm mich mit auf Pinterest:

Einfache Schritt für Schritt Anleitung: Dank der Ellipsentechnik kannst du zauberhafte Blumen zeichnen - einfach erklärt und mit vielen Fotos zauberst auch du so schöne Bilder