Letter Lovers: frau_annika zu Gast

Happy Fri-yay ihr Lieben! =)

Ich freue mich sehr über meinen heutigen Gast in der Lettering-Serie der Letter Lovers. Sie bzw. ihr Buch war nämlich eines der ersten, welches mich auf meiner Lettering-Reise begleitet hat. Und ich bin sicher, ich bin da nicht die einzige, welche Bücher von der lieben Annika @frau_annika im Bücherregal stehen hat. 

 

Somit ist es mir eine besondere Freude, erzählt uns heute eine Lettering-Buch-Autorin wie sie zum Lettern gekommen ist, verrät uns ihre Tipps und Tricks und natürlich hat auch Annika eine Anleitung mit dabei. Am Ende des Interviews verrät sie euch, wie ihr ein Lettering auf eine Tasse hinbekommt. =)

Letter Lovers in der Herz-Kiste: frau_annika zu Gast mit einer DIY Anleitung für beletterte Tassen

Hej, ich bin Annika, lebe und arbeite im schönen Mainz am Rhein. Ich bin Illustratorin, arbeite seit Jahren selbstständig für (Kinderbuch-) Verlage und Agenturen.

Wie bist du zum Lettering gekommen?

Das hat sich aus meiner Tätigkeit als Illustratorin entwickelt. Ich habe anfangs noch eigene Grußkarten gestaltet, auf denen auch Buchstaben immer eine Rolle spielten. Ich habe irgendwann gemerkt, dass das eine eigene Kunstform ist, Handlettering, und mich intensiver damit beschäftigt. Damals musste man nach Material und Künstlern noch suchen, heute findet man Lettering überall. Auf meine Arbeiten wurde schließlich der frechverlag aufmerksam und so entstand mein erstes Buch zum Thema.

Letter Lovers frau_annika: Lettering und Doodle einer roten Bete

Was gefällt dir / fasziniert dich so sehr am kreativen Schreiben?

Ich habe schon immer gerne geschrieben und gezeichnet. Es ist eine sehr persönliche Art sich auszudrücken und unglaublich entspannend. Man ist auch sehr frei in der Wahl der Werkzeuge und Materialien, das mag ich sehr. Dass ich damit heute meinen Lebensunterhalt verdiene, dafür bin ich sehr dankbar.

Woher holst du dir die Ideen zum Lettern?

Ideen kommen manchmal ganz unerwartet, dann ist es gut, Papier und Stift parat zu haben. Mich inspirieren viele Dinge, die mir im Alltag begegnen, gemeinsame Zeit mit Familie und Freuden. Aber auch Pinterest oder Instagram sind scheinbar

unerschöpfbare Inspirationsquellen.

Letter Lovers frau_annika: Handlettering Spruch - all Happiness depends on courage & work

Wie gehst du vor bei einem Lettering?

Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal zeichne ich kleine Letterings spontan, ziehe mir vielleicht ein paar Hilfslinien mit Bleistift vor.

 

Wenn es um einen Job geht oder ein größeres Projekt, ist das immer ein kleiner Prozess. Zwischen den ersten groben Ideenskizzen und dem finalen Lettering liegen oft viele Ansätze und eine Menge Papier. Ich probiere verschiedene Stifte aus, um das beste Ergebnis zu bekommen. Meistens werden die Vorlagen noch digitalisiert und weiter verarbeitet.

Letter Lovers frau_annika: Handlettering Spruch - Blumen sind das Lächeln der Erde

Welche "Technik" bevorzugst du?

Ich bevorzuge alle analogen Techniken, ob mit Bleistift, Pinsel oder Fineliner. Die Haptik von Papier kann mir nichts ersetzen.

Mit welchem Material letterst du am liebsten? (Stift, Papier, ...)

Ich mag den Sign Brushpen und den Aquash Brush von Pentel sehr, dazu die herrlich leuchtenden Ecoline Wasserfarben. Da ich in der Illustration bevorzugt Aquarellfarben verwende, kombiniere ich die auch gerne mit Letterings. Dafür verwende ich ein weißes, nicht zu raues Aquarellpapier.

Letter Lovers frau_annika: Handlettering Spruch - It's okay to be happy with a calm life

Was ist deiner Meinung nach das Wichtigste, damit ein Lettering schön aussieht?

Damit ein Lettering schön aussieht, muss man ein Gefühl für Buchstaben und Komposition entwickeln. Wie sind Buchstaben aufgebaut, welche Schriftarten gibt es und wie kann ich sie sinnvoll einsetzen, kombinieren usw.

 

Details wie gleichmäßige Buchstaben- und Wortabstände lassen ein Lettering harmonisch wirken, auch ist weniger manchmal mehr (nicht zu viele verschieden Schriftarten und Zierelemente)...

 

Das alles erfordert natürlich Zeit und Übung. Dabei sollte man nicht den Spaß an der Sache verlieren. ;)

Welche Tipps & Tricks helfen dir am Meisten?

Vorzeichnen mit Bleistift ist sinnvoll. Sich vorher zu überlegen was und wie man lettern möchte kann nicht schaden und ist manchmal effektiver als einfach drauf los zu zeichnen. Arbeitet nicht zu klein und nicht zu groß, Formate zwischen A5 und A4 sind gut.

 

Mit Tutorials auf Plattformen wie Skillshare kann man viel lernen, seine Skills verbessern und ganz neue Dinge zu lernen.

Letter Lovers frau_annika: Handlettering Vitamin Sea

Anleitung: Tasse belettern

Ich habe ein Lettering-DIY für euch, das Bemalen einer Tasse. Da es mir schon ein paar Mal passiert ist, dass ich beim Kolorieren gedankenverloren den Pinsel im Kaffee statt im Pinselwasser auswaschen wollte, hatte ich mein Motiv für eine Tasse. :)

Man braucht eigentlich nicht viel: Natürlich eine Tasse, Porzellanstifte (ich habe hier die Porzellan-Pinselstifte von Edding verwendet), ein Stück Küchenkrepp, Wattestäbchen (für kleine Korrekturen) und Wasser. Evtl. macht es Sinn die Tasse mit Reinigungsbenzin abzuwischen, damit die Oberfläche garantiert staub- und fettfrei ist.

Letter Lovers: frau_annika zeigt ein Lettering auf einer Porzellantasse - die Materialien

Ich mache mir vorher Gedanken, wie ich die Wörter auf der Tasse platzieren will, welche Schriften möchte ich verwenden. Ich mache mir eine Skizze auf Papier, an der ich mich orientieren kann. Dann schreibe ich frei Hand auf die Tasse.

 

Das funktioniert nicht immer auf Anhieb perfekt. Aber das Gute ist, dass man die Farbe immer wieder abwischen und somit Details korrigieren kann, bevor die Farbe fixiert wird. Dafür sind die Wattestäbchen gut geeignet.

Letter Lovers frau_annika: Anleitung zum belettern einer Tasse - Lettering DIY

Wer sich dabei unsicher ist, kann eine Vorlage mit Hilfe von (Graphit-) Kopierpapier auf die Tasse übertragen und mit dem Pinselstift nachfahren. Dazu die Vorlage auf Papier auf der Tasse befestigen und ein Stück Kopierpapier darunter schieben. Mit einem Bleistift lässt sich das Motiv so auf die Tasse übertragen, quasi wie vorgezeichnet. Mit den Porzellanfarben kann man die Buchstaben nun nachfahren.

Letter Lovers frau_annika: Anleitung zum bemalen einer Tasse mit Graphit Kopierpapier

Anschließend brennt man das Lettering im Ofen ein. Laut Hersteller reichen da 25 Minuten bei 160 Grad. So gehen die Buchstaben beim nächsten Spülen nicht im Schaum verloren.

Lettering DIY Idee von frau_annika bei den Letter Lovers: Bemalen und belettern einer Tasse mit Anleitung

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nacharbeiten! So eine selbstgestaltete Tasse ist auch eine sehr persönliche Geschenkidee. ;)


Vielen Dank liebe Annika für deine Worte und diese tolle Anleitung! Beletterte Tassen sind definitiv immer eine tolle DIY Geschenkidee - und Tassen kann man ja (fast) nie genug haben ;-).

 

Mehr von Annika findet ihr auf Instagram @frau_annika oder auch auf frauannika.de. Zudem hat Annika schon mehrere Bücher rund ums Lettering geschrieben. Mein persönlicher Favorit ist Das grosse Buch der Schmuckelemente - da gehen euch garantiert nie die Ideen für Verzierungen beim Lettern aus! =)

 

Weitere Inspiration findet ihr selbstverständlich bei allen weiteren Folgen der Interviewserie der Letter Lovers. Zudem findet ihr alle Anleitungen dieser Lettering Serie auch gesammelt auf einen Blick.

 

Ich wünsch euch nun einen wunderbaren Tag und viel Spass beim Lettern!

 

Liebst, Debby

Dieser Beitrag gefällt dir? Dann teile ihn:

Du willst keine Folge der Letter Lovers verpassen? Dann folge der Herz-Kiste auf Instagram, auf Facebook oder via Bloglovin. Die Letter Lovers findest du selbstverständlich auch auf Pinterest.

Verlinkt beim Freutag.

Das könnte dir auch gefallen:

Handlettering - 5 kreative Anleitungen für dein Lettering
Tutorial: Wie du ganz einfach dein Lettering digitalisieren kannst
Letter Lovers: unakritzolina zu Gast mit einer Anleitung um Rosen zu malen

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Tradonde (Freitag, 30 Juni 2017 19:23)

    Danke Debby für den Beitrag von Frau Annika. Ich finde ihre Bücher so toll und jetzt würde ich am liebsten sofort mit dem Bemalen von Tassen anfangen. Das wird definitiv in meine Weihnachtsplanung gehen. Danke Euch beiden �

  • #2

    Anja (Samstag, 01 Juli 2017 08:21)

    Auch wenn heut schon Samstag ist und ich erst jetzt die LetterLovers Ausgabe gelesen habe bin ich wieder begeistert. Es ist jedes Mal auf's Neue ein Vergnügen etwas über die Personen hinter den Nicknames zu erfahren. Und fie Anleitung zum Tasse belettern ist super ... danke Annika und natürlich danke Debby für wieder eine prima LetterLoversLektüre. ♡

  • #3

    Debby (Samstag, 01 Juli 2017 17:14)

    @Traudel: Hihi, das freut mich sehr zu hören! =) Ich bin also schon jetzt gespannt auf deine Weihnachtsgeschenke und freu mich die beletterten Tassen von dir zu sehen! <3

    @Anja: Ach, ob Freitag oder Samstag oder sonst irgendwann... Der Beitrag läuft dir ja nicht davon ;-) Danke dir vielmal für deine lieben Worte, es freut mich immer sehr zu hören bzw. zu lesen, dass die Letter Lovers Interview immer noch so viel Spass machen =)

    Fühlt euch lieb gedrückt ihr zwei und habt ein fabelhaftes Wochenende!
    Debby