Letter Lovers: zwischen2stuehlen zu Gast

Guten Morgen ihr Lieben

 

Mit der lieben Johanna @zwischen2stuehlen gehen die Letter Lovers in eine weitere Runde. Wie immer erzählt auch sie von ihrer Liebe zum Handlettering und hat euch zudem einen Tipp mitgebracht, wie ihr wunderschöne Karten als Einheit mit den Briefumschlägen gestalten könnt.

Letter Lovers in der Herz-Kiste: zwischen2stuehlen zu Gast

Seit 2001 lebe und arbeite ich in Bremen - mit Mann, mittlerweile drei Söhnen und Bürokatze. Geboren und aufgewachsen bin ich aber im äußersten Süden Deutschlands in Sichtweite der Schweiz.

 

Als freiberufliche Texterin und Online-Redakteurin habe ich mit sehr vielen Themen und Kulturen zu tun. Das macht richtig viel Spaß und das EINE Thema gibt es bei mir gar nicht. Deswegen heißt mein Blog auch "Zwischen zwei Stühlen". Da geht es um alles und nichts, manchmal auch ums Lettern.

Wie bist du zum Lettering gekommen?

Das ist ein lustiger Zufall. Kalligraphie, Zeichnen und Aquarellieren habe ich als Studentin mal ein bisschen gelernt. Aus der Zeit habe ich auch noch viele schöne Federn, die ich jetzt wieder ab und zu benutze. Als ich Ende 2015 mein Blog startete, kam ich über die Bremer Szene zufällig auf Diana und das Thema Sketchnoten. Da ich nicht besonders gut fotografiere, bin ich schon bald zu Zeichnungen übergegangen, um meine Beiträge zu illustrieren. Von da war der Weg zu „Frau Hölle“ und zum Lettering nicht weit.

 

Die Infizierung fand im Wesentlichen auf Instagram statt. Dort bin ich mit meiner Bloggeridentität zurzeit auch am aktivsten. Schönschreiben statt Vielschreiben...

Letter Lovers zwischen2stuehlen: Handlettering verschiedene Blumen

Was gefällt dir / fasziniert dich so sehr am kreativen Schreiben?

Beruflich schreibe ich sehr viel kreativ und im Idealfall auch schön. Aber das findet ausschließlich digital statt. Das "Schnörkseln" und der Umgang mit schönen Materialien haben für mich etwas Meditatives. Ich nenne das auch gern "Stiftjogging" oder "Stiftspaziergang". Den gleichmäßigen Wechsel von Auf- und Abstrichen empfinde ich als sehr beruhigenden Flow.

 

Außerdem liebe ich Sprachen und Wörter. Ich lese zum Beispiel gern in Wörterbüchern und spiele Scrabble. In einem Lettering kann ich einzelnen Wörtern nochmal eine ganz andere Form geben, die den Inhalt unterstreicht.

Letter Lovers zwischen2stuehlen: Handlettering Mein Ritual: ein Käffchen und ein Keks

Woher holst du dir die Ideen zum Lettern?

Die internationale Lettering-Community auf Instagram inspiriert mich sehr. Gerade kurze Videos, die eine bestimmte Technik, spezielle Stifte oder Buchstabenvariationen zeigen, geben gute Impulse. Das probiere ich dann einfach mal aus.

 

Toll finde ich auch die vielen Challenges und die Läddergäng. Ich mache gern selbst mit, stöbere aber auch viel in den Beiträgen der anderen. Da ergibt sich ein sehr produktiver Austausch und ich finde es spannend, die Fortschritte der Einzelnen mitzuerleben.

Wie gehst du vor bei einem Lettering?

Am Anfang habe ich ein Bild vor Augen, in welcher Schriftart und Größe und mit welchen Materialien ich zum Beispiel eine Challenge-Vorgabe oder ein Lettering zu einem Anlass umsetzen möchte. Ich zeichne aber wenig vor. Das rächt sich dann natürlich bei der Ausführung. Da ich meine Letterings oft mit Zeichnungen verbinde, lässt sich im Nachhinein zum Glück noch einiges tricksen.

Letter Lovers zwischen2stuehlen: Lettering ohne meinen Ingwertee sag ich gar nix

Welche "Technik" bevorzugst du?

Brushlettering mit Pinselstiften mag ich am liebsten. Das geht so schön schnell. Ich habe auch Pinsel und Aquarellfarben, aber das ist mir meistens zu viel Aufwand. Wenn ich auf meinem guten alten iPad digital zeichne und schnell ein Lettering integrieren möchte, greife ich auch mal auf Faux Calligraphy zurück. Aber da fehlt mir dann schon der Flow.

Mit welchem Material letterst du am liebsten? (Stift, Papier, ...)

Ich lettere fast immer auf Papier. Mein Liebling ist der Tombow Fudenosuke mit harter Spitze. Davon habe ich immer einen großen Vorrat. Aber natürlich habe ich noch viiiiiiele andere Stifte, die ich auch zum Colorieren von Sketchnotes oder kleinen Doodles benutze.

 

Als Untergrund nehme meistens nicht die teuren gebundenen Bücher, sondern loses gestrichenes Papier, zum Beispiel gutes Laserdruckerpapier mit einer Grammatur von 100 oder 120, in Weiß oder Cremeweiß.

 

Richtig meditativ finde ich auch das Lettern am Flipchart mit den ArtMarker-Riesenbrushpens von Neuland. Da kommt noch der körperliche Einsatz hinzu. Diese Stifte tolerieren normales Flipchartpapier, das man sich übrigens auch gut mit Haken an einen Schrank oder eine Wand hängen kann, wenn man keinen Flipchartständer hat.

Letter Lovers zwischen2stuehlen: Flipchart Lettering

Was ist deiner Meinung nach das Wichtigste, damit ein Lettering schön aussieht?

Ich finde den Fluss beim Schreiben wichtig, damit das Ganze einheitlich wirkt, auch wenn man verschiedene Schriftarten verwendet. Und natürlich die harmonische Anordnung auf der Fläche und die Proportionen. Dabei finde ich es nicht so entscheidend, genau so zu lettern, wie man es bei den großen Vorbildern gesehen hat, sondern seinen eigenen, in sich stimmigen Stil zu entwickeln.

 

Es sieht natürlich besonders schön aus, wenn man hochwertige Stifte mit guten Farbpigmenten benutzt, schon wegen der Haltbarkeit. Auch bei den digitalen Letterings sieht man sehr genau, ob jemand mit den Pinseleinstellungen umgehen kann.

Letter Lovers zwischen2stuehlen: Handlettering

Welche Tipps & Tricks helfen dir am Meisten?

Ich lese oder gucke gern Erfahrungsberichte zu Stiften und Papiersorten, damit ich nicht alle Fehler selbst machen muss. Zur Stifthaltung zum Beispiel habe ich mir ganz viele Videos angesehen. Aber um schön geschmeidig um die Kurven zu kommen, ohne die Spitzen zu ruinieren, muss ich mir immer mal noch innerlich einen Walzertakt vorzählen und mir vorstellen, wie die Gewichtsverlagerung zwischen Hacke (breiter Abstrich) und Spitze (Aufstrich ohne Gewicht) im richtigen Moment gelingt.

 

Auch Geduld hilft ungemein im Hinblick auf das Ergebnis, zum Beispiel beim Trocknenlassen, bevor man Hilfslinien wegradiert. Für mich als Zwischen-zwei- Stühlen-Lettererin ist das vielleicht die höchste Hürde.

Letter Lovers zwischen2stuehlen: Handlettering Zitat Astrid Lindgren

Mein Tipp: Karte und Umschlag als Duo gestalten

Letztes Jahr habe ich damit begonnen, Glückwunsch- und Weihnachtskarten individuell zu lettern und die Briefumschläge auf das „Design“ abzustimmen. Erstens macht mir das sehr viel Spaß und zweitens ist es eine schöne Möglichkeit, den Empfängern zu zeigen, dass sie ganz persönlich gemeint sind. Gerade in einer Zeit, wo das meiste über digitale Kanäle läuft, freuen viele sich über so eine kleine Aufmerksamkeit.

Letter lovers zwischen2stuehlen: Frohe Ostern - Umschlag und Karte mit Handlettering gestalten

Die Schriftart oder Technik, die ich vorn auf der Karte verwende, wiederhole ich links auf dem Kuvert, um den Namen hervorzuheben. Geht der Brief an mehrere Familienmitglieder, flechte ich gerne alle Vornamen mit Fineliner ein. Auch kleine gezeichnete Schmuckelemente oder Washitape-Verzierungen wiederhole ich mindestens auf der Vorderseite, manchmal auch auf der Rückseite des Umschlags.

 

Ideal ist es natürlich, wenn die Briefmarke farblich oder vom Motiv her dazu passt.

Letter Lovers zwischen2stuehlen: Handlettering Anleitung für eine Karte

Um die Postzusteller nicht zu überfordern, achte ich schon darauf, dass die Adresse bei allem Geschnörkele gut lesbar bleibt. Rechteckige Standardformate sehen zwar langweiliger aus als quadratische, werden aber von der Post kostengünstiger befördert als Sonderformate.

 

Apropos Kosten: Viele Blankokarten, gerade die in besonders schönen Farben oder aus hochvolumigem Papier, sind echte Brushpen-Shredder. Das muss man einkalkulieren – oder nur ganz glatte Karten benutzen und die Einschränkungen in der Farbauswahl in Kauf nehmen.


Vielen Dank liebe Johanna für deine Worte und diese tolle Anleitung! Das sieht ja sofort richtig professionell aus, wenn die Karte und der Umschlag gleich gestaltet sind.

Ihr findet Johanna auf Instagram als @zwischen2stuehlen oder auch auf ihrem Blog. Euer Besuch freut sie bestimmt sehr =).

Ich wünsche euch nun einen wunderbaren Tag mit hoffentlich viel Zeit fürs Kreative! 

Liebst, Debby

 

 

 

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst:

Du willst keine Folge der Letter Lovers verpassen? Dann folge der Herz-Kiste auf Instagram, auf Facebook oder via Bloglovin. Die Letter Lovers findest du selbstverständlich auch auf Pinterest.

 

 

Verlinkt beim Freutag

 

 

Das könnte dir auch gefallen:

Handlettering: 5 kreative Anleitungen
Letter Lovers: sunnys_fotos zu Gast
Tutorial: Lettering digitalisieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0