Rezept: Weinsalz selbermachen

Geschenkidee: Weinsalz selbermachen

Hallo ihr Lieben

 

Nur noch einmal schlafen - und die Weihnachtszeit ist da! Das erste Törchen vom Adventskalender darf aufgemacht werden, die Weihnachtsdekoration steht hoffentlich, Weihnachtsmusik schallt aus vielen Lautsprechern und Kerzen verbreiten ein angenehmes Licht.

 

Die Weihnachtsschmiede war aber schon vor dem 1. Dezember ziemlich fleissig - da gibt es einen Adventskalender, der schon vor einer Woche gestartet hat, und ich freue mich sehr, darf ich heute Teil davon sein. 

Die Weihnachtsschmiede Titelbild

Die Adventszeit ist ja eigentlich etwas Schönes, das man geniessen sollte - wenn doch nur nicht alle Jahre wieder dieser Stress mit den Geschenken wäre... Und damit meine ich nicht nur die "grossen" Geschenke zu Weihnachten, sondern auch Gastgebergeschenke oder kleine Geschenke zum mitbringen, wenn man irgendwo eingeladen ist. 

Falls ihr also noch auf der Suche seid nach einem kleinen Mitbringsel, zeige ich euch heute, wie ihr ganz einfach selber ein Weinsalz herstellt.

DIY Weinsalz - Geschenke aus der Küche

Das allererste Mal über Weinsalz gestolpert, bin ich bei meiner Mama zu Hause. Und da ich gerne mal etwas neues ausprobiere, wurde das Weinsalz natürlich verköstigt - und ich war verliebt. Ab dem ersten Bissen - das ist einfach nur lecker! Und weil es im Detailhandel doch eher teuer ist (und vor allem auch nicht überall und immer zu bekommen ist), ist die Variante vom selbstgemachten Weinsalz doch die Schönste.

Selbstgemachtes Salz zu verschenken finde ich immer eine schöne Idee - Kräutersalze gibt es ja in den unmöglichsten und möglichsten Variationen. Immer wenn ich aber unser Weinsalz auftische, kommen erstaunte Blicke. Das ist also noch nicht so bekannt - umso besser. =)

Selber Weinsalz herstellen ist ganz einfach. Dazu eignen sich auch Reste von einem Rotwein, den ihr nicht ganz getrunken habt. (Also, falls das vorkommt... Bei uns wird die Flasche eigentlich immer geleert ;-)). 

Leckeres Weinsalz selber machen

Anleitung Rotweinsalz selber machen

Ihr nehmt etwas Salz, füllt das in eine flache Auflaufform oder auch direkt aufs Blech, und bedeckt es ganz knapp mit Rotwein. Das kommt dann für 2-3 Stunden bei 80 Grad in den Backofen. Wichtig ist, dass ihr die Backofentüre leicht offen lasst (mit einer Holzkelle z.B.), damit die Flüssigkeit abziehen kann. Zwischendurch rührt ihr etwas um, und sobald das Salz den Rotwein aufgesogen hat und wieder trocken ist, ist euer kleines Geschenk schon fast bereit.

Das Salz wird schön rosarot, ich wollte es aber etwas dunkler haben. Also habe ich das Ganze wiederholt.

 

Ihr braucht:

- 200 Gramm Salz (ich benütze immer Meersalz)

- ca. 1 dl Rotwein

 

Die Mengenangaben sind ungefähr - ihr könnt so ein Rotweinsalz auch nach Gefühl herstellen.

 

Tipp: Nicht zu viel Wein auf einmal zum Salz dazugeben, da es sonst eine halbe Ewigkeit dauert zum trocknen ;-). Es reicht, wenn das Salz knapp bedeckt ist vom Wein.

 

Geschenkidee: Weinsalz selbermachen - Rezept und Anleitung

Sobald das Salz getrocknet ist, könnt ihr es in eine Salzmühle oder in kleine Gefässe füllen.

Rotweinsalz passt super zu: 

- Fleischgerichten

- Gemüse

- Kartoffeln 

- Frühstücksei (mein absoluter Favorit! :D)

 

 

Achtung: Das Rotweinsalz erst kurz vor dem Servieren auf die Speisen geben. So schmeckt es am Besten.

Bei uns in der Schweiz gibt es während der Winterzeit ja ab und zu ein Raclette - da eignet sich ein Rotweinsalz perfekt als Gastgebergeschenk oder als Mitbringsel wenn ihr eingeladen seid. Eine herrliche Kombo: Käse, Kartoffeln und Rotweinsalz <3

Rotweinsalz selbermachen - Geschenkidee zu Weihnachten

Ihr merkt - ich bin wirklich begeistert über Rotweinsalz und könnte noch stundenlang darüber schwärmen - aber das lassen wir jetzt ;-)

 

Als kleines Weihnachtsgeschenk habe ich euch noch einige Etiketten gelettert, die ihr hier runterladen könnt. Einfach auf etwas dickeres und/oder farbiges Papier ausdrucken, ausschneiden und an euren Rotwein anheften.

Gratis Printable Etiketten für Weinsalz mit Handlettering

Weitere Geschenkideen findet ihr übrigens in der Kategorie Selbstgemacht - und natürlich gibt es bei Kulinarisches auch weitere Geschenke aus der Küche. Und wenn ihr gerne selber lernen würdet zu Lettern, schaut doch mal beim Lettering oder bei den Letter Lovers vorbei. Viele Lettering Anleitungen gibt es auch hier.

 

So seid ihr hoffentlich gerüstet für Weihnachten.  =)

So - jetzt habe ich genug geschwatzt und wünsche euch einen wunderbaren Tag! Wenn ihr das Weinsalz ausprobiert, freue ich mich sehr über Rückmeldungen und ob ihr dieses Salz auch so sehr liebt wie ich... =) Und falls ihr meine geletterten Etiketten benützt, freue ich mich natürlich sehr über ein Foto =).

 

Liebst, Debby

Teile diesen Beitrag und zeige das Weinsalz deinen Freunden:

Du willst keinen neuen Beitrag verpassen? Dann folge der Herz-Kiste auf Instagram, auf Facebook oder via Bloglovin. Viele kreative Ideen findest du selbstverständlich auch auf Pinterest.

Das könnte dir auch gefallen:

Geschenkidee aus der Küche: Leckere und gesunde Aprikosen-Kokos Pralinen selber machen
DIY Geschenkidee: Lernmotivation verschenken! Nervennahrung für jede Situation
Handlettering: 5 kreative Anleitungen die dein Lettering verbessern und inspirieren - Teil 4

Nimm mich mit auf Pinterest:

DIY Geschenkidee zu Weihnachten oder als kleines Mitbringsel: Wie du ganz einfach selber Weinsalz machen kannst! Die perfekte Geschenkidee - ob zu Weihnachten, Geburtstagen oder als Gastgebergeschenk. Deine Freunde werden es lieben!

Kommentar schreiben

Kommentare: 26
  • #1

    Elke (Mittwoch, 30 November 2016 10:42)

    Das Weinsalz kenne ich auch noch nicht. Das werde ich ausprobieren. Danke für den Tipp.
    LG Elke

  • #2

    Pirates and Mermaids (Mittwoch, 30 November 2016 12:24)

    Oh das klingt doch toll - vor allem eine super Geschenksidee. Ich hab mir heuer vorgenommen, dass ich fast alle Geschenke selber mache - das wäre doch eine tolle Idee für meine Mama. Die würde sich ganz bestimmt darüber freuen.

    Alles Liebe
    lisa
    www.piratesandmermaids.at

  • #3

    niwibo (Mittwoch, 30 November 2016 16:02)

    Das ist ja mal eine wunderbare Idee, die werde ich im Hinterkopf speichern, das ist mal was ganz anderes.
    Danke Dir für den schönen Beitrag und Verlinken, ganz liebe Grüße
    Nicole

  • #4

    Ariane (Mittwoch, 30 November 2016 21:53)

    Wow, das macht optisch auf jeden Fall was her :) Sehr schöner Beitrag, danke für die tolle Idee!

  • #5

    fraulitzi (Donnerstag, 01 Dezember 2016 07:42)

    Tolle Idee, Debby! Rotweinsalz: noch nie gehört! Aber ich probiere es garantiert aus und berichte dann

  • #6

    Debby (Donnerstag, 01 Dezember 2016 08:30)

    @Elke: Das freut mich, willst du das ausprobieren. Bin gespannt, was du berichtest und ob du es auch so liebst wie ich =)

    @Lisa: Oh das freut mich, konnte ich dir die Idee für eine Geschenkidee liefern! Deine Mama wird ganz sicher Freude haben am Weinsalz!

    @Nicole: Danke dir meine Liebe! Salz ist ja immer ein schönes Geschenk - und Weinsalz kennen halt viele noch nicht. =)

    @Ariane: Optisch auf alle Fälle und geschmacklich also auch! ;-) Danke dir :-*

    @Angi: Danke liebe Angi! Da bin ich also sehr gespannt was du zu berichten weisst =) Lass es dir schmecken! =)

    Habt vielen Dank für eure lieben Worte und geniesst die Adventszeit!

    Liebst, Debby

  • #7

    Tamara (Donnerstag, 01 Dezember 2016 09:48)

    Das hört sich ja interessant an!
    Kannte ich bisher noch gar nicht.
    Eine tolle Geschenkidee, sieht auch richtig schön aus :-)

    Liebste Grüße Tamara

  • #8

    Debby (Donnerstag, 01 Dezember 2016 15:25)

    Hab vielen Dank Tamara! Freut mich konnte ich dir eine neue Geschenkidee zeigen =)
    Liebst, Debby

  • #9

    Clara (Freitag, 02 Dezember 2016 09:27)

    Liebe Debby, das ist wirklich eine ganz tolle Idee - danke dir! Eine Frage habe ich aber dazu noch: Was meinst du, wie lange das Salz haltbar ist? (: Herzliche Grüße aus Braunschweig von Clara

  • #10

    Debby (Freitag, 02 Dezember 2016 14:07)

    Vielen Dank liebe Clara. Das freut mich sehr =)
    Hmm - ich kann dir da leider keine fundierte Antwort geben. Aber wenn das Weinsalz gut getrocknet ist, sollte das eigentlich ne Weile halten. Salz hat ja nicht wirklich ein Verfallsdatum. Aber ausprobiert hab ichs noch nicht, dazu ist das Salz bei uns immer zu schnell weg ;-)
    Hab einen wunderbaren Tag
    Liebe Grüsse Debby

  • #11

    CharlotteTamina (Samstag, 03 Dezember 2016 01:02)

    Hey! Das ist echt lustig, ich habe das Rezept auf einem anderen Blog vor Monaten gesehen und auch als Weihnachtsidee umgesetzt. Ich bin gespannt wie es schmeckt. Mein Salz ist mehr rosafarben geworden, denke das liegt am Wein.
    Liebe Grüße
    Charlotte

  • #12

    Debby (Sonntag, 04 Dezember 2016 11:49)

    Hi Charlotte
    Oh wie toll. Da bin ich gespannt wie es dir schmeckt. Musst du unbedingt mal ausprobieren =)
    Ja, der Wein macht schon einiges aus für die Farbe. Und ich habe das Rotweinsalz zwei mal "getränkt" und damit eine etwas dunklere Farbe erziehlt.
    Vielen Dank für deinen Besuch in der Herz-Kiste!
    Liebst, Debby

  • #13

    Theinspiringlife (Montag, 05 Dezember 2016 16:30)

    Tolle Idee, kannte ich zuvor noch gar nicht. Muss ich mir unbedingt als Geschenkidee merken :)

  • #14

    Julia Erdbeerqueen (Montag, 05 Dezember 2016 22:46)

    Hallo Debby, das ist ja ne coole Idee. Ich werde das ausprobieren und verschenken :) Darf ich mal fragen, wie du deine geletterten Bilder digitalisiert hast? Ich wollte sowas auch mal machen, bin aber noch überfragt, wie ich es digitalisieren soll.
    Liebe Grüße,
    Juli (die am 8. beim Adventskalender dabei ist)

  • #15

    Debby (Dienstag, 06 Dezember 2016 07:30)

    @The inspiring life: vielen Dank liebe Natalie. Freut mich konnte ich dir eine Idee liefern für Weihnachtsgeschenke =)

    @Juli: Vielen Dank für deine lieben Worte! Das freut mich sehr, magst du das Weinsalz ausprobieren! Da werden sich deine Lieben sicher sehr drüber freuen. =)
    Die sind ehrlich gesagt nicht wahnsinnig digitalisiert. Ich hab die einfach eingescannt ;-) Wenn man es richtig machen will, dann macht man es meines Wissens mit Vektoren und so - aber da hab ich nicht wirklich einen Plan oder ein Programm um das zu machen... Vielleicht iiiirgendwann mal ;-)

    Habt eine wunderbare Adventszeit

    Liebst, Debby

  • #16

    Ela (Samstag, 24 Dezember 2016 17:49)

    Ganz tolle Idee, muss ich unbedingt ausprobieren. Welches Salz hast du dafür benutzt. Grobes oder feines? Vielen Dank :-)

  • #17

    Debby (Samstag, 24 Dezember 2016 18:04)

    Das freut mich also sehr, vielen Dank liebe Ela!
    Ich hab dafür grobes Meersalz benutzt.
    Viel Spass beim ausprobieren, beim benutzen und verschenken wünsche ich dir - und eine wunderbares Weihnachtsfest <3
    Liebst, Debby

  • #18

    Susanna (Donnerstag, 26 Januar 2017 21:10)

    Liebe Debby, dein Weinsalz ist ja der Knaller! Das schmeckt bestimmt himmlisch und sieht so toll aus - die Farbe!! Danke für die schöne Geschenksidee! Wie gut, dass man das Salz auch zur nicht-Weihnachtszeit essen darf!! Das mach ich dir auf jeden Fall nach! Danke für die super Anleitung!
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

  • #19

    Debby (Freitag, 27 Januar 2017 08:36)

    Danke liebe Susanna :-* ja, es schmeckt himmlisch und toll aussehen tuts auch =) Hihi, ja zum Glück kann man das Weinsalz auch ausserhalb der Weihnachtszeit essen und verschenken. Ich bin gespannt was du davon hältst.
    Hab du einen wunderbaren Tag
    Liebst Debby

  • #20

    Jessi (Freitag, 08 September 2017 12:16)

    Hallo, nimmst du feines oder grobes Salz? Lg

  • #21

    Debby (Samstag, 09 September 2017 09:47)

    Liebe Jessi,
    ich benütze fürs Weinsalz "normales" grobes Meersalz.
    Lg Debby

  • #22

    Christa (Sonntag, 22 Oktober 2017 21:24)

    Bin durch Zufall auf deine Seite gekommen. Ich bin begeistert. Als erstes wird das Weinsalz gemacht und dann ... Ich mache seit 18 Jahren einen privaten Adventsmarkt in meiner Garage und seit 13 Jahren in unserem Dorf und bin immer auf der Suche nach ausgefallenen und neue Ideen. Danke

  • #23

    Andrea (Montag, 13 November 2017 14:17)

    Ich habe das Weinsalz ausprobiert. Die Farbe ist wirklich toll, aber es schmeckt , obwohl ich es auch zweimal gemacht habe, fast nicht nach Rotwein. Vielleicht habe ich den" falschen" Wein benutzt.

  • #24

    Debby (Mittwoch, 15 November 2017 07:57)

    @Christa: Vielen lieben Dank für deine Worte! Das freut mich sehr zu hören! Ich wünsch dir viel Spass beim Weinsalz ausprobieren und hoffe, es kommt auf deinen Adventsmärkten an =)

    @Andrea: Vielen Dank für deinen Kommentar liebe Andrea! Hmm, also übermässig schmeckt das Salz schon nicht nach Wein, aber es schmeckt halt anders als "normales" Meersalz. Aber dass es auf den Wein draufankommt glaube ich schon auch, nur kann ich dir leider nicht sagen, welcher Wein den meisten Geschmack bringt =)

    Habt einen wunderschönen Tag und danke euch vielmal für eure Kommentare!
    Lg Debby

  • #25

    Anne Scholze (Samstag, 18 November 2017 14:49)

    Hallo
    ich habe heute angefangen, Geschenke aus der Küche vorzubereiten und bin auf dieses schöne Rezept gestoßen. Die erste "Ladung" ist fertig . Das Trocknen hat bei mir 1Std.30 Minuten gedauert und ich habe 5 kleine Gläschen mit je 45 ml herausbekommen, wobei ich das Salz grob gelassen habe.Vielleicht hilft das ja dem ein oder anderen.Vielen Dank für diese tolle Anregung

  • #26

    Debby (Samstag, 18 November 2017 22:26)

    Vielen Dank liebe Anne, für deine Worte und dein Erfahrungsbericht. Es freut mich sehr hast du das Weinsalz ausprobiert! Das freut die Empfänger sicher sehr =) Ich wünsch dir eine schöne Weihnachtszeit und viel Spass mit deinen weiteren Geschenken aus der Küche :-)
    Lg Debby