Bringen Scherben Glück?

Es ist ja wirklich unglaublich... Das neue Jahr ist noch keinen Monat alt, und ich hab schon Scherben bis zum geht nicht mehr produziert... Angefangen hat alles schon in der Silvesternacht... Mit meinen lieben Leuten angestossen, das Glas abgestellt - und schwups, lag es kurz darauf auf dem Boden... Nun ja, das geht ja noch, kann ja mal passieren, oder...?! Scherben Nummer 1.

Zwei Tage später war ich dann am Abwaschen... Und mein wunderschöner Wasserkrug (ein schöner teurer natürlich...), der stand kopfüber neben dem Abwaschbecken, damit er auch schön trocknen kann... Aber wie es halt so ist - da braucht es nur eine dumme Bewegung, und mein Wasserkrug steht nicht mehr, sondern fällt auf den Boden. Somit hätten wir Scherben Nummer 2.

So fing der Januar also an bei mir... Und fast hätte ich es vergessen, das mit den Scherben... Bis ich letztens am Arbeiten war... Spätschicht... So um 23 Uhr war dann endlich Feierabend angesagt, nur noch schnell aufräumen und das Trinkglas in die Abwaschmaschine stellen... Und ihr könnt es euch ja schon denken: Hier kommen die Scherben Nummer 3. Ich weiss also immer noch nicht, wie das genau passiert ist. Ausgesehen hat es so, als hätte ich das Glas zerdrückt... Aber nein, so viel Kraft hab ich also nicht =). 

Wie auch immer - da stellt sich bei mir nun schon die Frage, ob ich jetzt ganz ganz viel Glück habe? Nach so vielen Scherben anfangs Jahr - 3 Mal innerhalb von 15 Tagen - da muss doch da etwas spezielles kommen. Da muss ich doch fast vom Glück verfolgt werden...

Irgendwie interessant, wenn man sich da mal so Gedanken macht über solche Sprichwörter... Über Sätze die man einfach so daher sagt... Bis jetzt habe ich noch nichts gemerkt vom Glück - aber wie man ja auch so schön sagt: noch ist nicht aller Tage Abend und das Glück kann ja noch kommen... =)

Euch wünsche ich einen glücklichen Abend und dass ihr mit viel Glück in die nächste Woche starten könnt... =)

Und wer weiss... Kuno Lauener von den Züri West (eine supertolle Schweizer Band) sagt es ja so schön: "Irgendeinisch fingt ds Glück eim"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0