Schnelles Apérogebäck

Am Wochenende bekamen wir spontan Besuch - und da bin ich mal auf die Suche nach einem schnellen Apérogebäck. Ich hatte nicht wirklich viel Auswahl zu Hause - der Einkauf stand erst noch an =). So auf die Schnelle habe ich kein Rezept gefunden, für welches ich die Zutaten zu Hause hatte. Also gab es kleine Apéro-Stangen:

Dazu bereitete ich als erstes einen Pizzateig zu:

- 400 g Mehl

- 1 KL Salz

- 2 EL Olivenöl

- 15 g Hefe in 2,5 dl Wasser aufgelöst

Das Mehl mit der Flüssigkeit von der Mitte aus anrühren und den Teig kneten, bis er schön glatt ist. Um das doppelte aufgehen lassen.

Den Teig habe ich dann ausgewallt und mit Wasser bestrichen. Da ich auch keine frischen Kräuter zur Hand hatte, nahm ich eine Gewürzmischung (Café de Paris). Die kam auf den Teig und noch einige grobe Salzkörner. Anschliessend schnitt ich den Teig in Streifen (ca. 1- 1.5 cm) und zwirbelte diese Streifen.  

Die Streifen zogen sich ziemlich in die Länge, darum habe ich sie doppelt genommen. Die gezwirbelten Stangen kamen auf ein Blech und für gut 10 Minuten bei 220 Grad in den Backofen.

Und das wäre schon der ganze Zauber... =) Sie kamen gut an und meine Gäste waren zufrieden. 

Mir gefällt das Grundrezept ziemlich gut - es ist schnell gemacht, etwas feines und man kann locker ein wenig experimentieren. Mal frische Kräuter oder eine andere Gewürzmischung nehmen oder vielleicht auch mit Ei anstatt mit Wasser bestreichen. Auf jeden Fall wird es das bei uns wieder mal geben... =)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0